Prepaidkarte von T-Mobile – Neue Prepaid-Tarife Xtra Card und Xtra Nonstop

T-Mobile

Auch der größte deutsche Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile muss seine Handytarife immer wieder den Veränderungen in dem Mobilfunkmarkt anpassen. Schon seit langem kosten Telefonate mit der Prepaidkarte von T-Mobile nicht mehr bis zu rund einem Euro. Dennoch liegen die Prepaidtarife von T-Mobile im Durchschnitt bislang weit über den Angeboten mancher Discount-Anbieter.

Daran hat sich auch dieses mal nichts geändert. Wenn der Kunde einfach nur einen Handytarif mit einem einheitlich günstigen Preis für nationale Telefonate und SMS sucht, sollte er sich nach einem anderen Angebot umschauen. Kunden mit speziellen Wünschen, also vorrangig Verbindungen in das deutsche Festnetz und das T-Mobile-Netz, sollten jedoch genauer hinschauen. Und auch Bestandskunden mit einer Prepaidkarte von T-Mobile können die neuen Tarife verwenden. T-Mobile bietet einen kostenlosen Wechsel an, bei der auch die bisherige Rufnummer erhalten bleibt.

Als einziger Tarif aus dem Prepaidangebot von T-Mobile bleibt die Prepaidkarte Xtra Click bestehen, die nur in dem Internet bestellt und verwaltet werden kann. Alle anderen Prepaidtarife können zwar von den Bestandskunden weiterhin verwendet werden, eine Neubestellung ist jedoch nicht mehr möglich. Die Prepaidtarife Xtra Classic, Xtra Smart und Xtra Friends werden also nicht mehr vermarktet und von den neuen Prepaidtarifen Xtra Card und Xtra Nonstop abgelöst.

Der neue Prepaidtarif Xtra Card von T-Mobile ermöglicht, ebenso wie der weiterhin bestehende Online-Tarif Xtra Click, Telefonate und SMS innerhalb des Mobilfunknetzes von T-Mobile für 5 Cent pro Minute bzw. pro Nachricht. Mit 29 Cent pro Minute bzw. 19 Cent pro Nachricht sind die übrigen Verbindungen jedoch nicht nur im Vergleich mit dem Tarif Xtra Click verhältnismäßig teuer. Andere Provider bieten bereits eine Prepaidkarte mit einem einheitlichen Minuten- und SMS-Preis von unter 10 Cent. Die beiden Tarife Xtra Click und Xtra Card lohnen sich also eher für Kunden, die überwiegend Kontakt mit anderen T-Mobile-Kunden pflegen.

Mit dem neuen Tarif Xtra Nonstop wurde eine bisher immer wieder zeitlich befristete Option als Tarif umgesetzt. Xtra Nonstop lohnt sich vorrangig für Kunden, die viel mit anderen T-Mobile-Kunden und Teilnehmern in dem deutschen Festnetz telefonieren. Ist der Kunde bereit, monatlich 99 Cent zu zahlen, kann er in das T-Mobile- und Festnetz ab der 2. Gesprächsminute eines Telefonats kostenfrei telefonieren. Dadurch fallen je Telefonat in diese Telefonnetze 29 Cent an, unabhängig von der Dauer des Telefonats. Verzichtet der Kunde auf die voreingestellte Nonstop-Option für 99 Cent pro Monat, kosten auch diese Telefonate, ebenso wie generell Gespräche in die anderen deutschen Mobilfunknetze, 29 Cent pro Minute. Ohne diese Option wird der Tarif somit für Sparfüchse uninteressant.

Weitere Informationen

Handyvertrag – Vergleich
Prepaid Tarife Vergleich
Handytarif – Tarifrechner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]

Digitale Medizin: Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Digitale Medizin

Sind Patienten bereit für den Online-Termin beim Zahnarzt?

Die Digitalisierung in der Medizin kann ein sensibles Thema sein, insbesondere wenn Patienten unmittelbar von den Veränderungen betroffen sind. Anstelle des traditionellen Zahnarztbesuchs wird zunehmend die Videosprechstunde eingeführt. Doch stellt sich die Frage, ob Patienten schon bereit sind für den Online-Termin beim Arzt. […]

Digital Services Act – EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Digital Services Act

EU-Regelwerk nun vollständig in Kraft getreten

Seit wenigen Tagen ist der Digital Services Act vollständig rechtsverbindlich geworden. Das bedeutet, dass jetzt auch „kleinere“ Onlinedienste wie eBay, Vinted, Kleinanzeigen und Co. dem EU-Regelwerk unterliegen. Ziel ist es, innerhalb der Europäischen Union ein sichereres Online-Umfeld zu schaffen. […]

Die neuen Flaggschiffe sind da – Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiffe sind da

Samsung Galaxy S24, S24+ & S24 Ultra

Die neuen Flaggschiff-Modelle S24, S24+ und S24 Ultra des südkoreanischen Herstellers Samsung kommen mit zahlreichen neuen KI-Funktionen. Diese ermöglichen beispielsweise das Überbrücken von Sprachbarrieren bei Anrufen und Chats. […]