Recognizr – Handyprogramm identifiziert fotografierte Personen über soziale Netzwerke

google_play

Für manche ist dieses sicherlich eine beklemmende Vorstellung, für einige jedoch eine fantastische neue Möglichkeit. Mit dem Programm Recognizr, das auf einem Handy mit integrierter Kameras installiert werden kann, können die fotografierten Personen identifiziert und ihre in sozialen Netzwerken hinterlegten Informationen abgerufen werden.

Recognizr arbeitet mit einer Gesichtserkennungssoftware. Die errechnet die Parameter des Gesichts, auf die das Handykamera gerichtet ist. Die errechneten Informationen werden an einen Server gesendet und mit Informationen aus einer Datenbank verglichen. Gibt es Übereinstimmungen, beispielsweise in Profilen bei Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken im Internet, erscheint das Icon auf dem Handy-Display. Der Nutzer kann nun die in dem sozialen Netzwerk hinterlegten Daten abrufen, vorausgesetzt sie wurden öffentlich freigegeben.

Allerdings liefert Recognizr nicht ungefiltert Informationen über jeden, auf den die Handykamera gerichtet wird. Vielmehr kann Recognizr wie eine Visitenkarte oder eine Fusion aus dem realen und dem virtuellen Kennenlernen verwendet werden: wer sich identifizieren lassen will, muss sich zunächst registrieren und sein Bild hinterlegen.

The Astonishing Tribe (TAT), eine Software-Firma aus Schweden, hat das Programm Recognizr entwickelt. Die Software ist derzeit als Prototyp für Smartphones mit dem Betriebssystem Android erhältlich. Sie wurde kürzlich auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt und wird vermutlich, auch aufgrund des erregten Interesses, weiterentwickelt und als Applikation für Mobiltelefone vertrieben werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwanzig + sechs =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nach jahrelangen Verhandlungen – Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Nach jahrelangen Verhandlungen

Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Die EU-Kommission hat der Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch den britischen Konzern Vodafone unter bestimmten Auflagen zugestimmt. Mit dieser Entscheidung gehen jahrelange Verhandlungen mit der Unitymedia-Mutter Liberty Global zu Ende. […]

VATM und Telekom – ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

VATM und Telekom

Ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

Die Bundesnetzagentur will durch den Druck der EU-Kommission die Grundlage für Call-by-Call und Preselection aufheben. VATM und Telekom wollen nun gemeinsam eine Lösung für die weitere Nutzung der Sparvorwahlen in Deutschland finden. […]

Handy-Abofallen durch Werbebanner – so schützen sich Verbraucher

Handy-Abofallen durch Werbebanner

So schützen sich Verbraucher

Verbraucher finden immer wieder unbekannte Posten auf ihrer Handyrechnung. Die ungewollten Abo-Fallen lauern meist hinter Werbebannern oder Buttons, so dass die Betroffenen zunächst keinerlei Kenntnis über den Abschluss des Abonnements haben. […]

Lokale 5G-Frequenzen – Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Lokale 5G-Frequenzen

Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Die lokalen und regionalen Netzbetreiber stehen in den Startlöchern. BREKO fordert, dass die Vergabe durch die Bundesnetzagentur für die lokale Nutzung der 5G-Frequenzen zeitnah startet. Die Frequenzbereiche 3,7 bis 3,8 sowie 26 GHz sind für lokale Anwendungen reserviert. […]