Schluss mit dem Kabelsalat – Universal-Ladegerät für Mobiltelefone kommt

smartphone akku

Vor rund zwei Jahren verpflichtete sich die Industrie auf Druck der EU selbst, ein universelles Ladegerät für Mobiltelefone einzuführen. (telespiegel-News vom 18.02.2009) Der Vielfalt unterschiedlicher Ladegeräte sollte damit ein Ende bereitet werden. Die Hersteller einigten sich auf einen Standard. Dabei mussten diverse Faktoren, wie unterschiedliche Gerätespannungen, Kapazitäten und unterschiedliche Stecker an den Mobiltelefonen, bedacht werden. Morgen wird der EU-Kommissar Antonio Tajani in Brüssel das erste Universalgerät übergeben. Das kündigte der Branchenverband Bitkom an. Der neue Standard ist EN 62684:2010 und heißt „Spezifikationen für die Interoperabilität eines einheitlichen externen Stromversorgungsgeräts für die Anwendung bei datenübertragungsfähigen Mobiltelefonen“.

Auch weil in modernen Geräten Handy Akkus mit Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden und sich die Telekommunikationshersteller auf den Micro-USB-Stecker einigten, war die Einigung auf das einheitliche Ladegerät möglich. Micro-USB-Schnittstellen werden bereits jetzt von einigen Herstellern verbaut. Mit dem neuen, universellen Ladegerät sollen Geräte unterschiedlicher Hersteller sicher, zuverlässig und energieeffizient miteinander funktionieren. Es soll an Mobiltelefonen genutzt werden können, die mit dem Computer verbunden werden können, nämlich datenübertragungsfähige Mobiltelefone.

Der Verbraucher wird das universelle Ladegerät noch in diesem Jahr erhalten und vielleicht zukünftig für nahezu alle modernen Handys und Smartphone verwenden können. Es wäre dann nicht mehr nötig, zu jedem neuen Mobiltelefon ein neues Ladegerät zu bekommen. Auch unterwegs wäre es dann sicherlich einfacher, das Mobiltelefon im Notfall an einer fremden Steckdose zu laden. Bitkom hält es für möglich, dass zukünftig auch die Hersteller anderer Geräte den neuen Standard verwenden.

Mit diesen neuen Regelungen könnten sich die Handyzubehör Hersteller demnächst ganz auf die Entwicklung von neuem, sinnvollen Zubehör konzentrieren, weil sie nicht mehr ein eigenes Ladegerät erfinden müssen. Möglicherweise entpuppt sich das, was erst einmal wie eine Beschränkung aussieht, als neuer Kreativitätsschub beim Zubehör für die mobilen Endgeräte, die jetzt als Smartphones wieder verstärkt für Umsätze sorgen.

Update vom 04.02.2013

Die EU fordert die Hersteller von Mobiltelefonen auf, ihre freiwillige Vereinbarung zu verlängern. Die Vereinbarung, einheitliche Ladegeräte zu produzieren lief Ende des Jahres 2012 aus. Der EU-Kommissar Antonio Tajani kündigte an, die Hersteller würden ansonsten von der EU dazu verpflichtet werden.

Update vom 20.12.2013

Das Europäische Parlament und der EU-Ministerrat haben sich auf ein Gesetz geeinigt, das Hersteller von Mobilfunkgeräten zu einheitlichen Ladegeräte verpflichtet.

Update vom 13.03.2014

Die EU-Verbraucher können sich auf einheitliche Ladegeräte ab 2017 einstellen. Das EU-Parlament stimmte heute in Straßburg über die vorliegende Gesetzesvorlage ab. Dabei wurde beschlossen, dass Hersteller von Smartphones, Tablets und Handys wie Apple, Motorola, Nokia, Samsung und Sony innerhalb von drei Jahren einen einheitlichen Stecker für diese Geräte auf den Markt bringen müssen.

Weitere Informationen

Smartphone Tarife Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Microsoft Windows – Neues Funktions-Update 1909 verfügbar

Microsoft Windows

Neues Funktions-Update 1909 verfügbar

Seit dem 12. November ist das Funktionsupdate zu Windows 10 Version 1909 verfügbar. Die neue Version 1909 ist per Update-Suche erhältlich. Für eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems steht zudem eine ISO-Datei zur Verfügung. […]

Deutsche Telekom – Preselection und Call-by-Call bis 2022 gesichert

Deutsche Telekom

Preselection und Call-by-Call bis 2022 gesichert

Die Deutsche Telekom, VATM und DVTM haben sich gemeinsam auf eine Marktlösung bezüglich Call-by-Call und Preselection geeinigt. Die Telekom wird die Preselection- und Call-by-Call-Möglichkeit gegenüber den Festnetzkunden bis zum 31. Dezember 2022 weiterhin aufrechterhalten. […]

Bundeszentralamt für Steuern warnt – betrügerische E-Mails im Umlauf

Bundeszentralamt für Steuern warnt

Betrügerische E-Mails im Umlauf

Betrügerische E-Mails, in denen sich Cyberkriminelle als das Bundesamt für Steuern ausgeben, sind im Umlauf. Das Bundeszentralamt für Steuern warnt davor, angehängte Dateien zu öffnen. […]