Sleep-Texting – SMS-Nachrichten im Schlaf verfassen und versenden

Sleep Texting, das Phänomen, bei dem Schlafwandler SMS verschicken

Sie stehen nachts auf, gehen herum, essen, gehen in das Badezimmer, fahren sogar Auto. All das tun Schlafwandler mit offenen Augen und kehren daran meistens wieder in ihr eigenes Bett zurück. Später können sie sich nicht mehr an ihre Handeln erinnern. Bei diesem instinktiven Verhalten führen vermutlich psychische Vorgänge zu einer körperlichen Aktivität. Dass Menschen während des Schlafes auch SMS verschicken und dieses Phänomen sich stetig verbreitet, wollen Kanadische Journalisten herausgefunden haben.

Die kanadische Zeitung „The Star“ prägte bereits vor einigen Jahren den Begriff Sleep-Texting. Sie berichtete über Menschen, die während sie schlafen SMS verfassen und diese Kurznachrichten verschicken. Die Texte beginnen meist klar und enden abrupt. Später können sich die Verfasser nicht mehr daran erinnern. Laut der englischen Zeitung „The Telegraph„ ist Sleep-Texting ein Phänomen, das zunimmt. Immer mehr Menschen schreiben Texte mit ihrem Mobiltelefon und verschicken sie, berichtet die Zeitung am heutigen Mittwoch.

Einige Wissenschaftler behaupten, dass dies eine natürliche Entwicklung insbesondere bei der jüngeren Generation sei, die sich mit modernen Technologien befasse. Das Schreiben der SMS sei für sie so selbstverständlich wie für andere Menschen das Autofahren. Andere meinen, die Verfasser schreiben die Textnachrichten in einer kurzen Wachphase und das werde nicht in dem Langzeitgedächtnis gespeichert. Einig sind sich die Wissenschaftler also nicht, auch nicht darüber, ob es dieses Phänomen überhaupt gibt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Portierung – die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Portierung

Die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Wechselt ein Kunde seinen Mobilfunkanbieter und möchte seine alte Rufnummer portieren lassen, muss er hierfür keine Gebühren mehr bezahlen. Stattdessen wird die Portierungsgebühr zwischen dem alten und dem neuen Anbieter abgerechnet. Dies sieht das neue TKG vor, dass seit dem 1. Dezember in Kraft ist. […]

Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

Enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]

EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]