Rücktritt – Steve Jobs gibt sein Amt als Chef bei Apple auf

Bisheriger Apple-Chef Steve Jobs übergibt sein Amt an Timothy D. Cook

Er gehört zu den populärsten Menschen in der IT-Branche und sein Vermögen wird auf über 8 Milliarden US-Dollar geschätzt. Steve Jobs ist Mitbegründer und war CEO das Unternehmen Apple, von dem er im Jahr 1985 gefeuert und 1996 durch die Übernahme von NeXT wieder aufgenommen wurde. Die Firma NeXT Computer hatte er inzwischen gegründet und war auch an der Gründung der Animationsfirma Pixar beteiligt. Seit deren Fusion mit Walt Disney ist er größter Einzelaktionär der Walt Disney Company und gehört seitdem deren Verwaltungsrat an. Steve Jobs wird aber insbesondere mit dem Unternehmen Apple identifiziert und gilt als der Vater von Geräten wie dem iPhone und dem iPod. Doch immer wieder hörte man von seinem schlechten Gesundheitszustand. Mitte 2004 musste sich der heute 56-Jährige einer Bauchspeicheldrüsenoperation unterziehen. Es wurde ein Tumor entfernt. Mitte des Jahres 2009 wurde ihm eine Leber transplantiert. Damals hatte er sich bereits aus dem Tagesgeschäft bei Apple zurückgezogen, kehrte aber zurück. Anfang dieses Jahres gab Steve Jobs bekannt, dass Tagesgeschäft erneut an Timothy D. Cook abzugeben, der ihn bereits 2004 vertreten hatte. Dennoch war er Chef von Apple Inc. geblieben.

Gestern erklärte Steve Jobs offiziell, nun endgültig das Amt des CEO bei Apple niederzulegen. Er könne seine Aufgaben und Erwartungen als Vorstandschef von Apple nicht mehr erfüllen, schrieb er. Jedoch erklärt er nicht, aus welchen Gründen. Timothy D. Cook wurde mit sofortiger Wirkung sein Nachfolger. Doch völlig hat sich Steve Jobs noch nicht aus dem Technologie-Konzern zurückgezogen. Als Vorsitzender des Verwaltungsrats von Apple wird er auch weiterhin ein kreativer Kopf des Unternehmens sein. Dennoch verlor die Apple-Aktie nach der Ankündigung von Steve Jobs an der New Yorker und der Frankfurter Börse sieben beziehungsweise fünf Prozent ihres Wertes.

Update vom 06.10.2011

Der Apple-Mitbegründer Steve Jobs starb am 05.10.2011 im Alter von 56 Jahren an dem bei ihm im Jahr 2003 diagnostizierten Pankreaskrebs (Bauchspeicherdrüsenkrebs).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn + 15 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Message Yourself & Communitys – das sind die neuen WhatsApp-Funktionen

Message Yourself & Communitys

Die neuen WhatsApp-Funktionen

Der beliebteste Messenger weltweit versorgt seine User erneut mit neuen Funktionen. Ein lang ersehntes Feature wird bereits in den nächsten Wochen für alle User zur Verfügung stehen. Zudem gibt es einen neuen Community-Bereich, mit dem WhatsApp-Gruppen miteinander vernetzt werden können. […]

Schutz vor Rufnummer-Manipulation – Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Schutz vor Rufnummer-Manipulation

Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Die Bundesnetzagentur schiebt dem sogenannten Spoofing einen Riegel vor. Ab dem 1. Dezember werden Verbraucher durch das Inkrafttreten einer neuen gesetzlichen Regelung besser vor Fake-Anrufen mit betrügerischer Absicht geschützt. […]

Knaller-Angebot zur Blackweek – 45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Knaller-Angebot zur Blackweek

45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Vodafone bietet Neukunden zur Blackweek ein Hammer-Angebot, das völlig kostenfrei und ohne Verpflichtungen genutzt werden kann. Die Aktion ist noch bis Mitte Dezember gültig und kann ganz einfach über die Webseite des Anbieters gebucht werden. […]

Nutzung steigt stetig - Gesundheits-Apps auf Rezept

Nutzung steigt stetig

Gesundheits-Apps auf Rezept

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens scheint voranzuschreiten. Denn Gesundheits-Apps, die medizinisch verordnet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungen kommen bei den Patienten überwiegend positiv an und sind für verschiedene Gesundheitsbereiche verfügbar. […]

Ein Besteller & ein Ladenhüter - So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Besteller & ein Ladenhüter

So kommen die iPhone 14 Modelle an

Ein Check der Nachfrage-Verteilung der iPhone 14-Modelle zeigt, dass eines der Geräte besonders beliebt ist, während ein anderes kaum verkauft wird. Die unterschiedliche Beliebtheit hat mittlerweile sowohl zu einem Produktionsstopp als auch zu enormen Lieferengpässen geführt. […]