Kabel Deutschland – Internetanbieter erhöht Übertragungsgeschwindigkeit

Kabel Deutschland

Vor einigen Jahren begannen die Kabelnetzbetreiber ihre bisher nur für TV-Angebote verwendeten Kabelnetze mit einem Rückkanal auszustatten. Das ist nicht mit viel Aufwand verbunden und bereits in sehr vielen Regionen geschehen. In der Folge können Daten nicht nur zu dem Kunden, sondern auch von dem Kunden in die Netze gesendet werden. Es ist also Up- und Download möglich. Die Internetverbindungen über die Kabelnetze können hohe Datenübertragungsgeschwindigkeiten erreichen und sind eine Alternative zu den Angeboten der DSL-Provider.

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland versorgt Haushalte in zahlreichen Bundesländern auch mit Telefonanschlüssen und schnellen Internetanschlüssen. Regional werden Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s angeboten. Die Preise der Telefon- und Internet-Produkte sind mit denen der DSL-Anbieter vergleichbar. Am 10. November wird Kabel Deutschland einige seiner Komplettpakete für Neukunden verändern.

Die Veränderungen betreffen die bisherigen Kabel Deutschland Telefon- und DSL-Pakete Internet & Telefon 20 und Internet & Telefon 32. Beide Pakete enthalten einen Telefonanschluss mit Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz und einen Breitband-Internetanschluss mit Datenflatrate. Die maximal verfügbare Bandbreite beider Telefon/Internet-Komplettpakete wird erhöht und die Angebote entsprechend umbenannt. Aus Internet & Telefon 20 wird Internet & Telefon 25 mit bis zu 25 Mbit/s, aus Internet & Telefon 32 wird Internet & Telefon 50 mit bis zu 50 Mbit/s. Zeitgleich werden auch die preislichen Konditionen angepasst.

Kabel Deutschland bietet Neukunden, die das Komplettpaket mit der Downloadrate von bis zu 100 Mbit/s ausprobieren möchten, eine sogenannte Wechselgarantie. Die Kunden können nach 12 Monaten aus dem Tarif Internet & Telefon 100, der in dieser Zeit monatlich 19,90 € kostet und dessen Preis sich danach deutlich erhöht, künftig sowohl in den Tarif Internet & Telefon 50 als auch in den Tarif Internet & Telefon 25 wechseln. Die faktische Mindestvertragslaufzeit verlängert sich dadurch nicht. Bisher war lediglich ein Wechsel in den Tarif Internet & Telefon 32 möglich.

Weitere Informationen

DSL-Angebote

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 + 19 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt

Falle

Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt?

Seit einem Jahr gibt es einen besseren Schutz vor ungewollten Abo-Diensten, eine zusätzliche Drittanbietersperre ist trotzdem dringend ratsam. Denn eine Reklamation gestaltet sich für den Kunden schwierig, der dabei seinem eigenen Geld hinterherlaufen muss. […]

Kriminalitätsbekämpfung – WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Kriminalitätsbekämpfung

WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Die Universität Bonn arbeitet gemeinsam mit der Polizeidirektion Osnabrück und dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Projekt. Ziel ist es, WLAN-Router zur verbesserten Verfolgung von Einbruchskriminalität einzusetzen. Hierzu sollen Router um die Möglichkeit einer Alarmanlage erweitert werden. […]

Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]