Ein Kabel für alle – Einheitliches Ladegerät für Laptops angekündigt

elektroschrott

Noch vor wenigen Jahren erhielten Handkäufer zu jedem Mobiltelefon ein neues Ladegerät, das sich von dem anderer Hersteller unterschied. Nokia, Sony-Ericsson, Siemens, sie und alle anderen hatten ihre eigenen Stecker an den Ladegeräten. Auf Druck der EU, durch die Einsicht der Hersteller und letztlich wegen eines entsprechenden Gesetzes auf EU-Ebene gibt es das Universal-Ladegerät für Mobiltelefone. Bis auf den iPhone-Hersteller Apple bieten ohnehin bereits alle Hersteller Smartphone-Hersteller Ladekabel mit dem neuen Standard, nämlich mit Mini-USB-Stecker an.

Auch für Laptops soll es künftig einen neuen Standard und damit Universal-Ladegräte geben. Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) hatte sich damals bereits für den Standard bei Handy-Ladekabeln eingesetzt. Nun kündigte sie das Universal-Ladegerät für Laptops an. Anfang 2014 sollen DC-Netzteile für Notebooks nach dem IEC-Standard 62700 erhältlich sein. Wie diese Ladegräte und der Stecker aussehen werden, beschrieb die Kommission nicht. Auch nicht, wie das Problem der unterschiedlichen Leistungsaufnahme der Geräte-Akkus gelöst werden soll. Ein Aspekt bei der Entwicklung des neuen Standards ist die Vermeidung von Elektroschrott.

Weitere Informationen
Universal-Ladegerät für Mobiltelefone kommt (News vom 07.02.2011)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zehn + 9 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrug

Router-Hacking – extreme finanzielle Schäden verhindert

Router-Hacking kann jeden treffen. Die Bundesnetzagentur als zuständige Behörde hat bereits in den ersten drei Januarwochen 2019 eine Reihe von Maßnahmen gegen konkrete Rufnummernbetreiber und Call-by-Call-Anbieter ergriff... mehr
whatsapp

WhatsApp – Verbreitung von Nachrichten wird eingeschränkt

WhatsApp wird die Weiterleitung von Nachrichten für alle User stark beschränken. Die neueste Version des beliebten Messengers erlaubt ab sofort nur noch eine Weiterleitung an maximal 5 Kontakte, statt wie bisher an bis zu 2... mehr
Phishing

Passworthack – 773 Millionen Accountdaten veröffentlicht

Eine riesige Datenmenge von 773 Millionen Zugangsdaten aus E-Mail-Adresse und Passwort - auch aus Deutschland - ist veröffentlicht worden. Alle Internetnutzer sollten ihre Accountdaten prüfen und bei Bedarf neue Passwörter... mehr
Vor den Kopf schlagen

Beschluss – Gigabit-Leitungen in Gebäuden sind zu drosseln

Die Frequenzen von Vectoring-Leitungen in Gebäuden sind nach Meinung der Bundesnetzagentur zu schützen. Dadurch müssen Glasfaseranbieter ihre leistungsstarken Leitungen jedoch drosseln. Der Bundesverband Breko protestiert ... mehr
falle

„Handyvertrags-Agenten“ – Polizei warnt vor Betrüger-Masche

Die Kriminalpolizei warnt vor der Betrüger-Masche „Handyvertrags-Agenten“. Den Opfern wird eine Provision versprochen, wenn sie einen Mobilfunkvertrag abschließen und den Tätern das Smartphone aushändigen. Tatsächlic... mehr
facebook

Facebook – Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook erhebt massenhaft Daten über Plugins, die auf fremden Webseiten installiert sind. Das sieht das Bundeskartellamt als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung an und fordert das Unternehmen auf, dieses zu unterlas... mehr