Top-Angebot – Allnet-Flat für 7,80 Euro im Monat

Top-Angebot - Allnet-Flat für 7,80 Euro im Monat

Crash-Deals bietet ein Top-Angebot für Allnet-Flats. Die Marke von Mobilcom-Debitel lockt Kunden mit einer Allnet-Flatrate für 7,80 Euro im Monat. Das ist eine Ersparnis von satten zwölf Euro pro Monat gegenüber dem Normalpreis. Einen Haken hat das Angebot: Es ist limitiert und gilt nur, solange der „Vorrat„ reicht. Es ist davon auszugehen, dass bereits heute im Laufe des Tages die maximale Kundenzahl erreicht wird.

Die Allnet-Flat heißt „Yourflat„ und enthält eine Flatrate in das deutsche Festnetz, in die Mobilfunknetze sowie eine Datenflatrate. Die Datenflatrate umfasst 500 MB Datenvolumen auf maximaler Bandbreite, anschließend wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Zusatzkosten entstehen durch den Versand von SMS. Diese kosten jeweils 9 Cent. Der einmalige Anschlusspreis beträgt 29,99 Euro, wird aber erstattet, wenn der Nutzer innerhalb von 14 Tagen nach Aktivierung der SIM-Karte eine SMS an die Nummer 22240 mit dem Text „AG Online„ sendet. Der Tarif nutzt das Netz von E-Plus und hat eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Anschließend ändert sich der Preis auf monatlich 19,80 Euro.

Mehr Informationen

Prepaidtarife Vergleich
Handyvertrag Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


9 + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]

EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]

Digital Markets Act – EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Digital Markets Act

EU begrenzt die Marktmacht von Online-Riesen

Mit dem Digital Markets Act will die EU die Marktmacht von Online-Giganten wie Facebook, Amazon, Google und Co. begrenzen. Hierdurch sollen zum einen die Verbraucherrechte gestärkt und zum anderen ein einheitlicher Rechtsrahmen für Online-Händler geschaffen werden. […]