Coldplay – Telekom streamt heute Live-Auftritt der Band

streaming

Das Streaming von Veranstaltungen klappt bereits im kleinen Rahmen selten ohne Probleme. Je mehr Zuschauer ein Live-Stream hat, desto eher gehen die Server in die Knie. Das soll zukünftig anders werden. Denn die Telekom hat ihre Übertragungstechnik soweit verbessert, dass sie sich eine Ausstrahlung des heutigen Auftritts der Band Coldplay in Offenbach ruckelfrei zutraut.

Coldplay spielen exklusiv für Telekom Street-Gigs

Fans haben lange auf diesen Augenblick gewartet. Die Band Coldplay um Sänger Chris Martin hat nicht nur mit „A Head Full Of Dreams„ ein neues veröffentlicht, sondern spielt endlich wieder in Deutschland. Allerdings wird es keins auf ganz großer Bühne. Coldplay gehen heute Abend in Offenbach im Capitol Theater auf die Bühne. Fassungsvermögen: 2.000 Zuschauer.

Das Besondere an diesem Konzert ist aber etwas anderes. Die Telekom streamt den Auftritt kostenlos unter anderem gleichzeitig auf YouTube, Facebook und Twitter. Der Stream findet im Rahmen des Angebots Telekom Streetgigs statt, über das die Telekom seit mehreren Jahren immer wieder Konzerte nationaler und internationaler Künstler ins Netz überträgt. Dort können Zuschauer ebenfalls die Band live auf der Bühne verfolgen.

Streetgigs ein Testlauf für die Zukunft

Streetgigs ist ein Testlauf für die Zukunft. Die Telekom hat dabei nach und nach ihre Technik optimiert. Das heutige Konzert von Coldplay könnte ein Gradmesser sein, ob die Server den erwarteten Ansturm aushalten. Denn die parallele Übertragung auf mehrere Plattformen ist eine Herausforderung, die in der Vergangenheit nicht immer geklappt hat. Sollte das Streaming aber problemlos funktionieren, könnte diese Art von Live-Sendungen von Großereignissen auf PCs, Tablets und Smartphones bald zu einer Art neuer TV-Standard werden. Die Telekom könnte dann Streetgigs auf Entertain oder ins Web streamen. Damit wäre ein Ereignis für ein größeres Publikum geöffnet. Allerdings ist zu vermuten, dass diese Möglichkeit dann als bezahlter Dienst umgesetzt wird. Wer sein Konzert, Theater, Musical oder Fußballspiel lieber live sehen möchte, kann nach wie vor Karten kaufen. Die Telekom bietet dafür eine handliche App, die mobiles Ticketing ermöglicht.

Mehr Informationen

Gratis Musik Download per Internetradio

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gesetzesänderung - Geheimdienste sollen in Messengern mitlesen dürfen

Gesetzesänderung

Geheimdienste sollen in Messengern mitlesen dürfen

Es ist eine Gesetzesänderung geplant, die den deutschen Geheimdiensten erlaubt, in Nachrichtendiensten wie WhatsApp mitlesen zu dürfen. Auch die Hürden für die Überwachung von Einzelpersonen sollen gesenkt werden. In der Politik gibt es sowohl Zuspruch als auch Kritik für den Entwurf des Bundesministeriums. […]

WhatsApp Web – Neue Funktionen für die Desktop-Variante des Messengers

WhatsApp Web

Neue Funktionen für die Desktop-Variante des Messengers

WhatsApp Web ermöglicht die Nutzung des beliebten Messenger-Dienstes auf dem Laptop oder Computer. Bisher ist der Funktionsumfang im Vergleich zu der mobilen App eher gering. Es ist jedoch davon auszugehen, dass bereits in wenigen Wochen Sprach- und Videotelefonie auch mit WhatsApp Web möglich ist. […]

Mobilfunk aus der Stratosphäre – Telekom testet fliegende Basisstationen

Mobilfunk aus der Stratosphäre

Telekom testet fliegende Basisstationen

Die Deutsche Telekom will das die Lücken des Mobilfunknetzes am Boden mit hochfliegenden Mobilfunkbasisstationen schließen. Erste Tests wurden Anfang Oktober gemeinsam mit dem britischen Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited in Bayern durchgeführt. […]

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max – Apple stellt seine neuen Modelle vor

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max

Apple stellt seine neuen Modelle vor

Apple hat am Dienstagabend die Modelle der iPhone-12-Familie vorgestellt. Zum ersten Mal gibt es vier verschiedene Geräte: das iPhone 12 Mini, das iPhone 12, das iPhone 12 Pro sowie das iPhone 12 Pro Max. Die ersten Smartphones können bereits ab morgen vorbestellt werden. […]

Drittanbieter-Leistungen – Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Drittanbieter-Leistungen

Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Obwohl seit Februar dieses Jahres neue Regelungen gelten, die Verbraucher vor ungewollten Leistungen von Drittanbietern schützen sollen, gehen immer noch zahlreiche Beschwerden bei der Stiftung Warentest ein. Es werden Grauzonen ausgenutzt, um weiterhin Geld mit Drittanbieter-Leistungen zu verdienen. […]