O2 free – Telefonica schafft Drosselung auf 64 kBit/s ab

O2 free - Telefonica schafft Drosselung auf 64 kBit/s ab

Telefonica strukturiert seine Tarifangebote für Mobilfunktarife mit Flatrate um. Die wesentliche Neuerung ist das "Abschaffen" der Drosselung. Zukünftig können alle Nutzer nach Erreichen der Datenhöchstgrenze mit 1 MBit/s mobil surfen. Damit ist die Drosselung auf 64 kBit/s Geschichte. Einen Haken hat das Angebot jedoch: Die Tarife werden gegenüber den aktuell gültigen All-in-Tarifen deutlich teurer. Start des Angebots ist am 5. Oktober 2016.

O2 – "ohne" Drosselung allzeit im Mobilfunknetz surfen

Telefonica will mit den neuen O2-Tarifen dem steigenden Bedarf an einer Online-Verbindung seiner Kunden Rechnung tragen. Diese können nun unabhängig von ihrem bereits verbrauchten Datenvolumen E-Mails abrufen, Nachrichten lesen oder ihre Lieblingsseite ansurfen, ohne die quälend langsamen 64 kBit/s erdulden zu müssen. Die meisten Aktivitäten abseits von Online-Games und dem Anschauen von HD-Filmen sind damit weiter möglich. Diese Steigerung der Surfgeschwindigkeit ist ein Schritt in die richtige Richtung und könnte die anderen Mobilfunkanbieter dazu animieren nachzuziehen. Auch wenn die Drosselung faktisch bestehen bleibt, steigert sich die dabei zu erwartende Geschwindigkeit deutlich auf ein erträgliches Niveau.

Neue Tarifstruktur: O2 free kommt

Die neuen Tarife heißen O2 free und sind ab 5. Oktober 2016 buchbar. Die Tarifpakete sind bis auf die Erhöhung der Geschwindigkeit nach Erreichen der Datenhöchstgrenze nahezu unverändert. Allerdings fallen erfreulicherweise Lockangebote für die ersten zwölf bzw. 24 Monate weg. Das heißt: Die Preise gelten ab dem ersten Monat dauerhaft. Auch die Datenautomatik, das automatische Nachbuchen von Datenpaketen, ist Geschichte

Alle Angebote von O2 free enthalten eine Flatrate in alle Netze und für SMS, LTE-Geschwindigkeit sowie eine EU-Roaming-Flatrate für ausgewählte Länder und eine eigene Festnetznummer. Hinzu kommt die neue Geschwindigkeit von bis zu 1 MBit/s nach Erreichen der Datenhöchstgrenze. Die Anschlussgebühr beträgt einmalig 29,99 Euro. Unterschiede bestehen in erster Linie bei Datenvolumen und Preis. Die Tarifstaffelung sieht folgende Monatspreise vor:

  • O2 free S mit 1 GB Datenvolumen für 24,99 Euro (Multicard für 4,99 Euro zusätzlich);
  • O2 free M mit 2 GB Datenvolumen für 34,99 Euro (Multicard für 4,99 Euro zusätzlich);
  • O2 free L mit 4 GB Datenvolumen für 44,99 Euro (inkl. eine Multicard);
  • O2 free XL mit 8 GB Datenvolumen für 54,99 Euro (inkl. zwei Multicards).

Bestandskunden bekommen bei den Tarifen S und M 5 Euro und bei den Tarifen L und XL 10 Euro Nachlass auf den Preis des hinzugebuchten O2-free-Taris, solange es eine Vertragsüberschneidung gibt.

Interessierte sollten sich jedoch nicht täuschen lassen. Telefonica bietet im Vergleich zu den bisherigen All-in-Tarifen nahezu identische Pakete für deutlich höhere Preise. Der wesentliche Unterschied ist die Geschwindigkeitserhöhung nach Erreichen der Datenhöchstgrenze. Ein Wechsel zu O2 free sollte daher auf Basis des eigenen Surfverhaltens genau kalkuliert werden. Alternativen zu diesen Tarifen sind u. a. hier zu finden.

Weitere Informationen

O2 Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]

Nach fast 30 Jahren – Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Nach fast 30 Jahren

Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Im Dezember dieses Jahres endet die Ära des Auskunftsdienstes der Deutschen Telekom. Der klassische Service, der bereits nicht mehr zeitgemäß ist, wird nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt. Um entsprechende Anliegen und Fragen zu klären, wird heutzutage auf Suchmaschinen zurückgegriffen. […]

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung – schnelles Internet in der U-Bahn

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung

Schnelles Internet in der U-Bahn

Alle U-Bahn-Strecken deutschlandweit sind jetzt mit LTE-Netz versorgt. Denn der jahrelang verzögerte LTE-Ausbau in der Berliner Bahn wurde jetzt fertiggestellt. Kunden haben nun in allen U-Bahnen deutschlandweit schnelles Internet – der 5G-Ausbau ist bereits geplant. […]