Apple-Neuheiten – Apple Watch Series 6, iPad Air und Co. vorgestellt

Apple Watch Series 6
Apple Watch Series 6

Am Dienstagabend präsentierte Apple-Chef Tim Cook aufgrund der Corona-Pandemie per Onlinepräsentation in etwas mehr als einer Stunde die neusten Geräte der Apple-Familie. Hierzu zählen die Apple Watch Series 6, das iPad Air und das iPad 8 – das neue iPhone 12 wurde hingegen nicht präsentiert. Die Vorstellung konzentrierte sich demnach ausschließlich auf neue Apple Watches und iPads.

Die Apple Watch Series 6

Die präsentierte Apple Watch Series 6 bietet einige neue Funktionen. So kann sie beispielsweise innerhalb von 15 Sekunden bestimmen, wie hoch der Blutsauerstoffwert ihres Trägers ist. Eine sensationelle Neuheit ist dies allerdings nicht, denn die Funktion wird schon seit längerer Zeit von anderen Herstellern von Smart-Watches angeboten. Ein weiteres neues Feature ist die so genannte „Familienkonfiguration“. Mit der Konfiguration haben die Mitglieder einer Familie nun die Möglichkeit, per iPhone die Apple Watch anderer Familienmitglieder zu konfigurieren. Eltern ist es Dank der neuen Funktion zum Beispiel möglich, ihren Kindern Nachrichten zu schicken. Darüber hinaus können sie festlegen, mit wem die Kinder über die Uhr Kontakt aufnehmen können. Mit dem Modus „Schulzeit“ kann die Nutzung der Apple Watch eingeschränkt werden, um die Kinder nicht vom Unterricht abzulenken. Allerdings bietet die neue Uhr auch die Möglichkeit den genauen Standort der Kinder zu überprüfen. Besonders fraglich ist hierbei, dass sich zudem feststellen lässt, ob das Kind zu einer bestimmten Uhrzeit und an einem bestimmten Tag einen bestimmten Ort erreicht hat. Generell empfiehlt Apple, die Einstellungen immer zusammen mit dem Watch-Nutzer abzustimmen und zu besprechen. Die neue Familienkonfiguration kann mit allen Watches ab der Series 4 verwendet werden – Voraussetzung hierfür ist ein LTE-Modul.

Weitere Neuerungen der Apple Watch im Überblick:

  • Die Uhr verfügt über einen schnelleren Chip (A6-Chip)
  • Always-On-Display leuchtet bis zu 2,5 Mal heller
  • komplett aufladbar in 1,5 Stunden
  • Schlaftracking möglich
  • verbesserter Höhenmesser (Höhenveränderungen ab 30 Zentimetern werden wahrgenommen)
  • neues Ziffernblatt
  • neues Armband

Die Uhr ist ab Freitag ab 418,15 Euro erhältlich.

Die Apple Watch SE

Zudem wurde eine günstigere Alternative, die Apple Watch SE, vorgestellt. Diese verfügt allerdings nicht über einen Sensor, der den Sauerstoffgehalt im Blut erfassen kann, hat jedoch das große Display der Watch Series 6. Die Uhr ist ab Freitag ab 291,45 Euro erhältlich.

Was bietet das neue iPad Air?

Das iPad Air der vierten Generation ist ab Oktober ab einem Preis von 632,60 Euro erhältlich. Optisch ähnelt es dem iPad Pro und verfügt über einen 10,9 Zoll Bildschirm und einen schmalen Rahmen. Im iPad ist der schnellere Chip A14 Bionic verbaut. Darüber hinaus verfügt es über einen USB-C-Anschluss. Endlich können auch der Apple Pencil und das Magic Keyboard mit dem iPad Air der vierten Generation genutzt werden. Wird das neue iPad quer gehalten, um beispielsweise ein Video anzuschauen, können diese mit Stereoton abgespielt werden. Das neue Gerät verfügt über eine 12 Megapixel-Kamera und ist insgesamt in fünf verschiedenen Farben erhältlich. Das iPad 8 mit iPadOS14 wurde ebenfalls vorgestellt und ist bereits ab diesen Freitag für einen Preis ab 369,40 Euro zu kaufen.

Apple erweitert sein Ökosystem

Nach Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und iCloud, bringt das US-amerikanische Unternehmen ein weiteres Angebot auf den Markt: Fitness+. Mit diesem Angebot erhalten Nutzer Video-Work-Outs, welche parallel auf dem iPad, der Apple Watch oder dem iPhone abgespielt werden. In Deutschland wird dieses Angebot vorerst allerdings nicht zur Verfügung stehen. Neu ist ebenso das Apple-Service-Kombi-Abonnement Apple One. Auch dieses zeigt, dass das Unternehmen seine Geräte stark in den Alltag der Nutzer verankern möchte. Einzelpersonen erhalten für 15 Euro monatlich Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade sowie 50 Gigabyte iCloud-Speicherplatz. Für die ganze Familie gibt es das Abonnement für 20 Euro pro Monat.

Gibt es Neuigkeiten zum iPhone 12?

Prognostizierte Preisentwicklung für das iPhone 12
Prognostizierte Preisentwicklung für das iPhone 12

Wann genau das neue iPhone vorgestellt wird, ist bisher nicht bekannt. Es kann jedoch von einem Vorstellungstermin Anfang oder Mitte Oktober ausgegangen werden. Gerüchten zufolge hat das iPhone 12 ein neues Design und wird in der weiteren Farbvariante blau verfügbar sein. Es wird zudem spekuliert, dass bereits die günstigeren Modelle des neuen Geräts mit einem OLED-Bildschirm ausgerüstet sind und die Kamera über eine 3D-Linse verfügt. Vermutlich wird, dass zumindest die Pro Variante des neuen Modells 5G-fähig sein wird.

Die voraussichtlichen Preise in der 125 Gigabyte-Variante:

  • das iPhone 12: 709 Euro
  • das iPhone 12 Max: 799 Euro
  • das iPhone 12 Pro: 1 149 Euro
  • das iPhone 12 Pro Max: 1 249 Euro

Alle Modelle werden voraussichtlich auch in einer 265 Gigabyte und einer 512 Gigabyte Version zur Verfügung stehen. Dann ist mit einem Aufpreis von 100 beziehungsweise 200 Euro zu rechnen.

Eine Preisprognose

Laut dem Online-Vergleichsportal Idealo könnte der Preis für das iPhone 12 bereits zwei Monate nach Marktstart um 10 Prozent sinken. Nach fünf Monaten soll der Preis dann bereits bei unter 600 Euro liegen. 550 Euro kostet das Modell vermutlich elf Monate nach Marktstart. Für das iPhone 12 Pro wird nach elf Monaten von einem Preis von 880 Euro ausgegangen. Das iPhone Pro Max wird laut Prognose nach dem gleichen Zeitraum für 949 Euro erhältlich sein.

Bildquellen: 1. Apple, 2. Idealo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf + 10 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Apple-Neuheiten - Apple Watch Series 6, iPad Air und Co. vorgestellt

Apple-Neuheiten

Apple Watch Series 6, iPad Air und Co. vorgestellt

Am Dienstagabend stellte Apple-Chef Tim Cook die neusten Geräte des US-amerikanischen Unternehmens vor. Dazu zählen insbesondere die Apple Watch Series 6 sowie das iPad Air. Wann genau das iPhone 12 vorgestellt wird, ist noch nicht bekannt – es dürfte allerdings nicht mehr lange dauern. […]

Cyberkriminalität – Die Gefahr im Netz wird von vielen unterschätzt

Cyberkriminalität

Die Gefahr im Netz wird von vielen unterschätzt

Eine Umfrage von Kaspersky hat ergeben, dass von vielen Internetnutzern die Gefahr unterschätzt wird, die dort lauert. Viele sehen sich selbst nicht als attraktives Ziel für Cyberkriminelle. Dabei wird insbesondere im Unterhaltungsbereich das Risiko eines kriminellen Angriffs unterschätzt. […]