beeOLED – Start-up löst großes Display-Problem durch einzelnes Atom

beeOLED – Start-up löst großes Display-Problem durch einzelnes Atom

Tiefblaue Farben bereiten in OLED-Displays große Probleme. Durch die Entwicklung eines effizienten und stabilen tiefblauen Emitters für die Displays, hat das deutsche Start-up beeOLED nun jedoch eine Lösung gefunden. Die Innovation aus Dresden steht unter dem Motto „Good Blue wins“.

Weshalb ist die Farbe Blau in OLEDs problematisch?

OLED-(Organic Light Emitting Diode)Displays benötigen die drei Farben Grün, Blau und Rot. Aus diesen können dann wiederum alle anderen Farbtöne gemischt werden. Das Problem: bislang sind ausschließlich die Farben Grün und Rot als phosphoreszierende OLEDs verfügbar. Diese weisen eine besonders hohe Effizienz auf. Da sich die blauen Leuchtdioden hingegen viel schneller abbauen, kommt es mit der Zeit zu einem Ungleichgewicht in der Farbabstimmung der Displays.

Welche Lösung bietet beeOLED?

Die Innovation des Dresdner Unternehmens, das 2020 gegründet wurde, könnte dieses Problem von Tablets, Smartphones und anderen elektronischen Geräten mit OLED-Displays jetzt aus der Welt schaffen. Die Lösung ist ein einziges Atom, das die Langlebigkeit von fluoreszierenden Emittern und die hohe Effizienz von phosphoreszierenden Emittern vereint. Der atomare Emitter, der diese Krux lösen soll, wird auch als Lanthanoide bezeichnet. Das Problem mit der blauen Leuchtdiode kann behoben werden, da die gesamte Lichterzeugung innerhalb dieses einen Atoms stattfindet. Und das ganz ohne organische Bindung. Das Start-up gibt die Effizienz der Lichterzeugung mit 100 % an:

„Unsere Technologie fügt sich nahtlos in bestehende OLED-Strukturen und etablierte OLED-Display-Herstellungstechnologien ein. Die Technologie ermöglicht eine interne Quanteneffizienz von 100 Prozent – eine Voraussetzung für höchste Leistungseffizienz von OLED-Displays“, erklärt Dr. Carsten Rothe, CTO von beeOLED.

Letztendlich sei es nach Angaben von beeOLED gelungen, einen blauen Emitter mit nahezu unbegrenztem Stabilitätspotenzial zu entwickeln. Gleichzeitig senkt das neue Blau den Stromverbrauch von Tablets, Smartphones und Co. spürbar. Laut Unternehmen sei es darüber hinaus gelungen, die Emissionen im Vakuum zu verarbeiten, was ein ausschlaggebendes Merkmal für die Luftstabilität bei der Produktion der OLED-Bildschirme ist. Aktuell präsentiert beeOLED seine Innovation in Südkorea auf der Technologie- und Wirtschaftskonferenz IMID.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
„SolarPLUS“-Programm - auch 800 Watt-Anlagen sind jetzt förderfähig

„SolarPLUS“-Programm

Auch 800 Watt-Anlagen sind jetzt förderfähig

Wer eine Photovoltaik-Balkonanlage installieren will, kann jetzt auch für Geräte mit 800 Watt einen Zuschuss von bis zu 500 Euro erhalten. Denn der Berliner Senat hat die Förderrichtlinien des „SolarPLUS“-Programms angepasst. Mit dem Programm will Berlin das Ziel erreichen, Solarhauptstadt zu werden. […]

Mobilfunkausfälle – diese Entschädigung steht den Verbrauchern zu

Mobilfunkausfälle

Diese Entschädigung steht den Verbrauchern zu

Nach dem Blackout im 1&1-Netz, der über mehrere Tage andauerte, haben die Kunden verschiedener Anbieter einen Anspruch auf Entschädigung. Verbraucher sollten sich genau informieren, um nicht mit zu geringen Beträgen abgespeist zu werden. Die Verbraucherzentralen stellen einen Musterbrief bereit. […]

Großer Erfolg gegen Cyberkriminalität: Internationale Operation „Endgame“ legt Schadsoftware lahm

Großer Erfolg gegen Cyberkriminalität

Internationale Operation „Endgame“ legt Schadsoftware lahm

In der Operation „Endgame“ haben internationale Strafverfolgungsbehörden unter Leitung von ZIT und BKA mehrere einflussreiche Schadsoftware-Familien vom Netz genommen. Über 100 Server und 1.300 Domains wurden beschlagnahmt. Die Aktion zielt auf die nachhaltige Bekämpfung der Cyberkriminalität ab. […]