Nur noch eine Rufnummerngasse für Dialereinwahl – Verbraucher besser geschützt

RegTP

Die Dialer (Einwahlprogramme) nutzen unterschiedliche Mehrwertnummern, um Verbindungen zu dem Internet herzustellen. Ein Bestandteil des neuen Gesetzes zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190-/0900-Nummern, das am 10. Juli verabschiedet wurde, sieht die Schaffung einer eigenen Rufnummerngasse für Dialer vor.

Die Einwahlprogramme sollen künftig in Deutschland nur noch die Rufnummerngasse 0900-9 verwenden dürfen. Diese Regelung soll zeitgleich mit dem neuen Gesetz in Kraft treten. Das wird voraussichtlich in diesem Sommer geschehen. Verbraucher können sich also künftig ganz einfach durch Sperrung der 0900-9-Nummern vor unerwünschten Einwahlen schützen.

Ein Verzeichnis der von der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation (Reg TP) zugeteilten Rufnummern mit Informationen über die Anbieter und deren Anschrift ist dann auf der Seite der Reg TP zu finden.

Weitere Informationen

Dialer Ratgeber
Internet by Call

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 − 13 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale warnt

Untergeschobenen Abos von Entertainment-Diensten

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor untergeschobenen Abos des Entertainment-Dienstes fuuze.com. Verbraucher gelangen über völlig unterschiedliche Vorgänge im Internet wie etwa dem Erstellen einer Online-Umfrage oder dem Herunterladen einer App in die Abofalle. […]

Funkloch Mobilfunknetz

Deutliche Verbesserung bei Netztests

o2 sichert sich die Note „gut“

Der Anbieter o2 hat in den Netztests von connect, CHIP und COMPUTER BILD jeweils die Note „gut“ erreicht. Durch das umfangreiche Netzausbauprogramm sichert sich der Provider damit eine deutlich besseres Test-Ergebnis im Vergleich zu den vergangenen Jahren. […]