1&1 DSL – Tarifumstellungen und zwei weitere Zugänge

1&1

Medienberichten zufolge erfolgen Änderungen in den Nutzungsbedingungen des 1&1 DSL-Tarifs DSL Fair Flat, die ab Juni in Kraft treten sollen.

Der Preis dieses Zugangs wird anhand des Surfverhaltens monatlich neu berechnet. Bleibt die Nutzungsdauer unter 100 Stunden pro Monat, zahlt der Kunde für diese DSL-Flatrate 16,90 € pro Monat. Surft er länger als 100 Stunden, bleibt aber unter bisher 20 GB Trafficvolumen, werden in diesem Monat 26,90 € fällig. Nutzt man den Tarif darüber hinaus, kostet er 39,90 € im Monat. Für Bestandskunden ändert sich erst einmal nichts, doch die Volumengrenze sinkt für Neukunden auf 10 GB. Wird dieses Limit überschritten, kostet die Flatrate den Neukunden 36,90 € statt bisher 39,90 € pro Monat.

Am 28. Mai sollen schon zwei neue DSL-Tarife vorgestellt werden. Ab Juni soll „Internet DSL 20„ verfügbar sein. Für 6,90 € im Monat bekommt der User 20 Freistunden. Jede weitere Minute wird bei minutengenauer Abrechnung 1,2 Cent kosten.

Ebenfalls ab Juni soll auch der Volumentarif „Internet DSL 1„ erhältlich sein. Für ebenfalls 6,90 € ist 1 GB Transfervolumen im Monat enthalten. Jedes weitere Megabyte kostet 1,2 Cent. Der Tarif 10 GB für 24,99 € inklusive 10 GB Transfervolumen kann nur noch von Bestandskunden genutzt werden.

Weitere Informationen

DSL Provider

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


acht − 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Microsoft Windows – Neues Funktions-Update 1909 verfügbar

Microsoft Windows

Neues Funktions-Update 1909 verfügbar

Seit dem 12. November ist das Funktionsupdate zu Windows 10 Version 1909 verfügbar. Die neue Version 1909 ist per Update-Suche erhältlich. Für eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems steht zudem eine ISO-Datei zur Verfügung. […]

Deutsche Telekom – Preselection und Call-by-Call bis 2022 gesichert

Deutsche Telekom

Preselection und Call-by-Call bis 2022 gesichert

Die Deutsche Telekom, VATM und DVTM haben sich gemeinsam auf eine Marktlösung bezüglich Call-by-Call und Preselection geeinigt. Die Telekom wird die Preselection- und Call-by-Call-Möglichkeit gegenüber den Festnetzkunden bis zum 31. Dezember 2022 weiterhin aufrechterhalten. […]

Bundeszentralamt für Steuern warnt – betrügerische E-Mails im Umlauf

Bundeszentralamt für Steuern warnt

Betrügerische E-Mails im Umlauf

Betrügerische E-Mails, in denen sich Cyberkriminelle als das Bundesamt für Steuern ausgeben, sind im Umlauf. Das Bundeszentralamt für Steuern warnt davor, angehängte Dateien zu öffnen. […]