Aktionsangebot für Arcor-ISDN mit Arcor-DSL-Flatrate – Ersparnis von bis zu 203,95 EUR

Aktionsangebot für Arcor-ISDN mit Arcor-DSL-Flatrate

Bis zum 31. März 2004 offeriert Arcor allen DSL-Einsteigern ein Angebot, mit dem viel Geld gespart werden kann. Das Unternehmen verlangt keinen Anschlusspreis für die Einrichtung des ISDN-Anschluss. Das ist eine Ersparnis von 24,95 €. Hinzu kommt, dass für die Arcor-DSL-Flatrate zwei Monate lang keine Grundgebühr anfällt und damit bis zu 49,90 € gespart wird. Ein DSL-Modem gibt es außerdem für 19,95 € statt 149,- €, das sind noch einmal 129,05 €, die für andere Dinge verwendet werden können.

Arcor bietet DSL nur in Verbindung mit Arcor-ISDN an. Ob Arcor-DSL bei Ihnen verfügbar ist, können Sie auf der Website von Arcor testen.
Weitere Informationen
Fragen und Antworten zu DSL
DSL ohne Vertragslaufzeit
DSL Zeittarife
DSL Volumentarife
DSL-by-Call
sky dsl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]