An Sonn- und Feiertagen mit xxl kostenlos surfen – T-Com stellt Antrag auf Verlängerung des Tarifs xxl sunday

An Sonn- und Feiertagen mit xxl kostenlos surfen - T-Com stellt Antrag auf Verlängerung des Tarifs xxl sunday

Mit den „alten„ xxl-Tarifen T-Net xxl sunday und T-ISDN sunday der Telekom können Kunden an Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen nicht nur kostenlos innerhalb des deutschen Festnetzes telefonieren. Über so genannte Ortseinwahlnummern können auch kostenlose Verbindungen mit dem Internet hergestellt werden. Doch diese Tarife stehen nur noch Bestandskunden zur Verfügung, die vor dem 01. Oktober 2003 bereits xxl-Kunde waren.

Als Alternative für Neukunden und Wechselwillige bietet T-Com die neuen xxl-Tarife T-Net xxl weekend und T-ISDN xxl weekend an, mit denen zwar nicht nur sonntags und an bundeseinheitlichen Feiertagen, sondern auch an Samstagen als Telekom Telefonflatrate deutschlandweit kostenlos im Festnetz telefoniert werden kann, das kostenlose surfen über Ortseinwahlnummern jedoch nicht mehr möglich ist. Verbindungen mit dem Internet werden den Kunden in Rechnung gestellt.

Lange Zeit war fraglich, ob T-Com bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) einen Antrag auf Verlängerung der „alten„ xxl-Tarife stellen würde. Schließlich war der Telekom die Nutzung von Ortseinwahlnummern für Online-Verbindungen ein Dorn im Auge und so nicht gedacht. Doch der Pressesprecher von T-Com Walter Genz teilte uns gestern mit, dass bereits ein Antrag auf Verlängerung der Tarife bei der Regulierungsbehörde eingereicht wurde. Über diesen Antrag wird in einigen Tagen entschieden werden. Fraglich ist, ob eine eventuelle Neugenehmigen mit Auflagen verbunden sein wird. Für die Bestandskunden, die bereits T-Net xxl sunday oder T-ISDN sunday nutzen, würde eine erneute Genehmigung der Regulierungsbehörde bedeuten, dass sie ein weiteres Jahr an Sonn- und bundeseinheitlichen Feiertagen kostenlos im Internet surfen könnten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]

Trotz Legitimierungspflicht – illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Trotz Legitimierungspflicht

Illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Obwohl es seit Jahren die Pflicht zur Legitimierung bei Prepaid-Karten gibt, reichen die Sicherheitsvorkehrungen einiger Anbieter, um Missbrauch zu verhindern, nicht aus. Insbesondere ein Anbieter sticht laut Bundesnetzagentur negativ hervor. […]