Kostenlos surfen mit den „alten“ xxl-Tarifen – Ab 01. Dezember nicht mehr möglich

Telekom

Vor kurzem wurde dem Telespiegel bekannt, dass die Telekom bei der Regulierungsbehörde einen Antrag auf Verlängerung des „alten„ xxl-Tarifs gestellt hat (News vom 10.08.04). Walter Genz, Pressesprecher von T-Com teilte uns nun mit, dass es sich um einen gesplitteten Antrag auf Verlängerung handelt. Mit T-Net xxl sunday und T-ISDN xxl sunday wird auch nach einer Verlängerung kostenloses Surfen über Ortseinwahlnummern nur bis zum 30.11.2004 möglich sein.

Der „alte„ T-Com-Optionstarif xxl sunday erlaubt deutschlandweite kostenlose Festnetz-Telefonate an Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen. Durch einen kleinen Trick ist es auch möglich, in dieser Zeit kostenfrei zu surfen; der xxl sunday-Kunde muss sich nur über eine normale deutsche Festnetz-Nummer (Ortseinwahlnummer) in das Internet einwählen.
Seit dem ersten Oktober können diese Tarife nicht mehr beantragt werden. Lediglich Bestandskunden profitieren noch von dem xxl-Surfvergnügen. Als Alternative für Neukunden und Wechselwillige bietet T-Com die „neuen„ xxl-Tarife an. Mit T-Net xxl weekend und T-ISDN xxl weekend kann zusätzlich an Samstagen kostenfrei innerhalb des deutschen Festnetzes telefoniert werden, Online-Verbindungen stellt das Unternehmen den Nutzern der „neuen„ xxl-Tarife jedoch in Rechnung. T-Com hat dafür eine sogenannte Blacklist erstellt, auf der Rufnummern verzeichnet sind, die der Interneteinwahl für xxl-Kunden dienen.

Die „alten„ xxl-Tarife sind von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post befristet worden. Lange war fraglich, ob die Deutsche Telekom daran interessiert ist, diese Tarife verlängern zu lassen. Dann informierte uns T-Com, dass ein Antrag auf Verlängerung gestellt wurde. Jedoch sollen die xxl sunday-Tarife nicht in der bisherigen Form weiterbestehen. Unter Einhaltung der 3-monatigen Kündigungsfrist, während der die Kunden informiert werden, schafft T-Com die Möglichkeit ab, mit xxl sunday kostenlos zu surfen. Ab Mittwoch dem 01.12.2004 würden Online-Verbindungen über Ortseinwahlnummern auch mit den „alten„ xxl-Tarifen 1,6 Cent pro Minute kosten.

Für die Nutzer des analogen xxl sunday-Tarifs hat T-Com jedoch ein Trostpflaster. Zum selben Zeitpunkt, an dem keine kostenlosen Online-Verbindungen mehr möglich sind, verringert sich die Grundgebühr des T-Net xxl sunday-Tarifs. Statt 25,65 € pro Monat kostet T-Net xxl sunday ab dem 01. Dezember monatlich 23,27 €. Der Aufpreis zu dem T-Net-Anschluss mit Standardtarif beträgt dann also nicht mehr 9,99 € sondern 7,61 €. T-ISDN-Nutzer zahlen für ihren ISDN Anschluss mit dem Optionstarif xxl sunday jedoch weiterhin 31,28 €.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf − 9 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten