DSL per Satellit – einfach über ASTRA und superschnell mit bis zu 16.000 Kbit/s

DSL per Satellit - einfach über ASTRA und superschnell mit bis zu 16.000 Kbit/s

Über eine Satellitenanlage können auch Downloads aus dem Internet durchgeführt werden. Eine analoge oder ISDN-Internetverbindung dient als Kanal in das Internet, empfangen werden die Daten allerdings über eine Satellitenschüssel. Dadurch ist DSL per Satellit auch eine Alternative für Internetnutzer, die DSL nicht über das Telefonnetz nutzen können. Doch DSL per Satellit kann noch mehr: Es werden Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 16.000 Kbit pro Sekunde erreicht.

Mit einer in vielen Haushalten vorhandenen ASTRA-Empfangsanlage können nicht nur über 300 Radio- und Fernsehprogramme empfangen werden. Auch das Satelliten-DSL von der Telekom funktioniert mit diesem System. Der Basistarif wird nach Übertragungsvolumen berechnet und ist schon ab monatlich 19,90 € zu haben.

Wesentlich schneller als die Variante der Telekom ist sky DSL. Mit bis zu 16.000 Kbit pro Sekunde kann aus dem Internet geladen werden. Das ermöglicht rasend schnelle Downloads mit Tarifen, die Freistunden und sogar Platz für eine Homepage bieten.

Weitere Informationen

DSL Alternativen
Kabel Internet
DSL Preisvergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Surfspaß unterwegs – Der O2 my Prepaid Internet-to-Go Tarif mit Router

Surfspaß unterwegs

Der O2 my Prepaid Internet-to-Go Tarif mit Router

Mit dem my Prepaid Internet-to-Go-Tarif + Router bietet O2 einen Datentarif für alle an, die ihr WLAN überall hin mitnehmen wollen. Der Tarif ermöglicht das Surfen innerhalb von Deutschland und den anderen EU-Ländern und ist daher besonders für Personen geeignet, die viel unterwegs sind. […]

Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]