Internetverkehr in Deutschland – Mehr als 20 Gbit Daten pro Sekunde

internet

Die deutschen Internet-Provider haben sich 1995 in dem eco-Verband organisiert und begannen ein Jahr später, den zentralen deutschen Internet-Austauschknoten DE-CIX (Deutscher Commercial Internet Exchange) aufzubauen. Über diesen zentralen Austauschknoten, der in den Firmen Interxion und Telecity untergebracht ist, fließt der Internetverkehr der Internetanschlüsse in Deutschland.

Mehr als 20 Gbit Daten fließen pro Sekunde über den Knoten DE-CIX, teilte der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco Forum e.V.) mit, das entspricht einem Datenvolumen über 100 Milliarden Textseiten im DIN A4-Format. Alle 14 Monate verdopple sich der Internet-Verkehr in Deutschland, sagte der Geschäftsführer des Verbands. Vor allem durch die zunehmende Verbreitung von DSL-Anschlüssen und der seit kurzem erhältlichen höheren DSL-Übertragungsgeschwindigkeiten werde der Datenverkehr gesteigert.

Das stärkste Datenaufkommen sei an Werktagen zu beobachten, an Wochenenden seien die Internet-Nutzer vor allem am Sonntag online. Nachmittags gegen 16 Uhr und gegen am Abend um etwa 21 Uhr seien die Stoßzeiten im Internet-Verkehr. Internet-Nutzer, die mit möglichst hoher Geschwindigkeit im Internet unterwegs sein möchten, sollten morgens zwischen 5 und 6 Uhr online sein (für Frühaufsteher), weil dann am wenigsten Datenaufkommen zu verzeichnen sei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


7 + 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten