Frei von Störungen und mehr Kapazität – Forscher entwickelten innovative Handy-Software

Frei von Störungen und mehr Kapazität - Forscher entwickelten innovative Handy-Software

Störungen in der Funkverbindung, die bei der Überlagerung von Frequenzen entstehen, sind vielen Mobilfunk-Nutzern nicht unbekannt. Eine Software, die überflüssige Störgeräusche aus den Mobilfunknetzen herausfiltert, haben einem Bericht des Handelsblatt zufolge Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt.

Wenn das Programm in einem Mobiltelefon gespeichert ist, erkennt es Störungen und filtert sie aus dem Mobilfunksignal. Nur die eigentlichen Informationen werden übermittelt. Dadurch können bisher blockierte Kapazitäten der Mobilfunknetze freigesetzt, also nutzbar gemacht, und die Übertragungsqualität erheblich verbessert werden.

Erste Erfolge waren bereits bei Tests in einem amerikanischen Mobilfunknetz zu verzeichnen. Der Netzbetreiber Vodafone hat den Forschern sogar den Innovationspreis 2004 verliehen und noch in diesem Jahr soll ein Chip auf den Markt erhältlich sein, in dem die Software untergebracht ist.

Die Mobilfunk-Betreiber sind selbstverständlich daran interessiert, das Problem der Störgeräusche (Interferenzen) zu lösen. So könnten sie durch Einführung der Software die Sendeleistung ihrer Mobilfunknetze zu erhöhen, weil zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung stünden. Die Mobilfunkkunden hätten davon einen weiteren Vorteil, sie könnten Telefonate in noch höherer Sprachqualität und frei von Störungen führen.

Weitere Informationen

Handystrahlung vermeiden
Handy Akku Pflege

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − neun =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]

Urteil – mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Urteil

mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Mobilcom-debitel muss im Rahmen eines Gewinnabschöpfungsverfahrens 12,25 Millionen Euro an den Bundeshaushalt bezahlen. Grund hierfür ist der Unrechtsgewinn, den der Anbieter mit überhöhten Rücklastschriftpauschalen erzielt hat. Geklagt hatte der Deutsche Verbraucherschutzverband gegen den Mobilfunkanbieter. […]