Umfassender, übersichtlicher – Die Telespiegel-Rubrik „Anschlüsse und Tarife der Telekom“

Telekom

Haben Sie schon einmal versucht, sich in der Preisstruktur der Festnetz-Anschlüsse der Telekom zurecht zu finden? Gar nicht so einfach, denn die Analog- und ISDN-Tarife unterscheiden sich in einigen Punkten und es ist nicht immer ganz klar, welche Unterschiede es zwischen dem Festnetz-Anschluss mit dem Standardtarif und dem Anschluss mit Optionstarifen gibt. Wir haben diesen gordischen Knoten für Sie gelöst. Der analoge Telefonanschluss der Telekom (T-Net) ist in der einfachsten Version in Verbindung mit dem T-Net Standard-Tarif erhältlich. Statt diesem Tarif kann gegen ein Aufgeld ein anderer Tarif, ein Optionstarif, gewählt werden, der bestimmte Vorzüge enthält.

So werden zum Beispiel an dem T-Net-Anschluss mit dem Tarif T-Net calltime die ersten 120 Minuten der Telefonate im deutschen Festnetz nicht gesondert berechnet. Danach sind Gespräche im deutschen Festnetz günstiger als mit dem Standardtarif und an dem Anschluss können mehr Leistungen, wie die T-Net Box, der virtuelle Anrufbeantworter, genutzt werden.

Fällt die Wahl auf den T-Net-Anschluss mit dem „neuen„ Optionstarif T-Net xxl, sind Telefonate im deutschen Festnetz an Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen kostenfrei. In der übrigen Zeit sind sie, wie auch Gespräche mit Mobilfunk-Anschlüssen und ausländischen Teilnehmern, günstiger als in dem T-Net-Standardtarif. Außerdem sind an dem T-Net-Anschluss in Verbindung mit dem xxl-Tarif Leistungsmerkmale verfügbar, die mit dem Standardtarif nicht genutzt werden können.

Den ISDN-Anschluss der Telekom (T-ISDN) gibt es in zwei Ausführungen. Er ist als spartanische T-ISDN-Version oder als T-ISDN-Komfort-Anschluss erhältlich, mit dem zusätzliche Leistungen genutzt werden können. An beiden Anschlussvarianten gilt der T-ISDN-Standardtarif.
Auch ein T-ISDN-Anschluss kann mit Optionstarifen erweitert werden. Mit T-ISDN calltime sind die ersten 120 Minuten für Telefonate im deutschen Festnetz kostenfrei, danach sind sie günstiger als mit dem Standardtarif. An dem T-ISDN-Anschluss sind mit calltime 120 außerdem mehr Leistungsmerkmale verfügbar.
In dem Aufpreis für das „neue„ T-ISDN xxl sind kostenlose Telefonate an Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen enthalten. Alle Gespräche, auch die mit Mobilfunkteilnehmern und ausländischen Anschlüssen, sind günstiger als in dem Standardtarif. Zusätzlich wird der T-ISDN-Anschluss mit dem Optionstarif T-ISDN xxl durch weitere Leistungen aufgewertet.

Die in den Optionstarifen T-Net calltime 120 und T-ISDN calltime 120 enthaltene Basis-Version des Aktiv Plus ist durch Aktiv Plus (Mobilfunk und Ausland) erweiterbar. Damit sind nicht nur Gespräche im deutschen Festnetz, sondern auch Verbindungen mit Mobilfunkanschlüssen und ausländischen Teilnehmern günstiger als in den Standardtarifen.
Zu dem T-Net-Anschluss und dem T-ISDN-Anschluss mit den Optionstarifen calltime 120 und xxl kann die Option enjoy hinzugebucht werden. Gegen die zusätzliche Gebühr ermöglich T-Com ihren Kunden, deutschlandweit rund um die Uhr für 12 Cent pro Stunde mit anderen Festnetzanschlüssen zu telefonieren.

Diese Informationen und vieles mehr sind in der telespiegel-Rubrik Anschlüsse und Tarife der Telekom zu finden. Neben der Kosten für die Einrichtung, der Grundgebühr und den Gesprächsgebühren sind alle verfügbaren Leistungsmerkmale aufgeführt, auch die, die gegen Aufpreis hinzugebucht werden können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


16 − 15 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr