Regulierungsbehörde entschied über einmalige Entgelte an Telekom – Wettbewerber zahlen künftig weniger

Regulierungsbehörde entschied über einmalige Entgelte an Telekom - Wettbewerber zahlen künftig weniger

Wettbewerber der Telekom können seit 1998 die Endleitungen und Telefonanschlüsse von der Telekom mieten. Die Leitungen sind Eigentum der marktdominierenden Telekom und deren Konkurrenten zahlen einmalige Gebühren für die Bereitstellung und Kündigung eines Kundenanschlusses. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) fungiert als Aufsicht für den Telekommunikationsmarkt. Sie entschied nun, dass die Telekom von ihren Konkurrenten etwa 15 % weniger Geld als bisher für die Überlassung eines bestehenden Anschlusses erhält. Der Betrag liegt sogar 35 % unter dem Entgelt, das die Telekom bei der RegTP beantragt hatte. Auch die Gebühr für die Kündigung eines Anschlusses wurde abgesenkt.

Einen monatlichen Überlassungspreis von nun noch 2,43 € müssen die Wettbewerber künftig für das „Line Sharing„ bezahlen, entschied die RegTP und folgte damit dem Antrag der Telekom. Bei dem „Line Sharing„ nutzt die Telekom den unteren Frequenzbereich der Kupferleitung für die Sprachübertragung. Der obere Frequenzbereich wird einem anderen Anbieter für Datenübertragungen per DSL überlassen, während der Telefonanschluss bei der Telekom bleibt. Ursprünglichen fielen dafür 4,77 € pro Monat an, doch seit März bot die Telekom ihren Konkurrenten das „Line Sharing„ kostenlos an und war dadurch einem Missbrauchsverfahren der EU-Kommission wegen ihrer marktbeherrschenden Stellung bei DSL-Anschlüssen entgangen. Die Regelungen treten am 01. Juli in Kraft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


6 + 11 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Unerlaubte Telefonwerbung

Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Immer wieder wurden Verbraucher durch Mitarbeiters dieses Call-Centers belästigst. Jetzt hat die Bundesnetzagentur gegen das Call-Center KiKxxl GmbH wegen unerlaubter Werbeanrufe eine Geldbuße in Höhe von 260.000 Euro verhängt. […]