Kein 10 Cent-Tarif der Telekom – Regulierungsbehörde lehnte Antrag ab

Kein 10 Cent-Tarif der Telekom - Regulierungsbehörde lehnte Antrag ab

Für monatlich zusätzlich 4,22 € hätten Telefonkunden von T-Com den „10 Cent“-Optionstarif erhalten können. Durch die Nutzung dieser Zusatzoption hätte bei Inlandsverbindungen jede angefangene Telefonstunde im Festnetz 10 Cent gekostet. Doch die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation (RegTP) lehnte gestern einen entsprechenden Antrag der Telekom ab.

Das monatliche Aufgeld in Höhe von 4,22 € würde laut der zuständigen Beschlusskammer nicht ausreichen, um die anfallenden Kosten zu decken. Der „10 Cent“-Tarif enthalte also unzulässige Abschläge. Er beeinträchtige deshalb die Wettbewerbsmöglichkeiten anderer Unternehmen in unzumutbarer Weise, denn die Wettbewerber können einen solchen Tarif aufgrund der Vorleistungen, die sie an die Telekom zahlen müssen, nicht nachbilden, erklärte die RegTP.

T-Com reagierte mit Unverständnis auf die Entscheidung der Regulierungsbehörde, verkündete aber, dass ein neuer Tarifantrag geplant sei. Das neue Tarifmodell enthalte die selben Eckpunkte: einen 60 Minuten-Takt und ein monatliches Grundentgelt, teilte T-Com mit.
Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (VATM) äußerte sich positiv über die Antragsablehnung der RegTP. Die Wettbewerber befürchteten, dass Anbietern von Call-by-Call und Preselection bis hin zu Komplettanschlüssen bei City- und Regio-Carrierern die wirtschaftliche Grundlage entzogen worden wäre, berichtete der VATM.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]