Der RTL-ChariTree – Weihnachtsbaum per SMS erleuchten und damit Kindern in Not helfen

Der RTL-ChariTree - Weihnachtsbaum per SMS erleuchten und damit Kindern in Not helfen

Den Spendenmarathon des Fernsehsenders RTL gibt es bereits seit acht Jahren. Sein Erlös wird dazu verwendet, Hilfsprojekte für notleidende Kinder zu finanzieren. Allein im letzten Jahr spendeten die RTL-Zuschauer 4,5 Millionen Euro, insgesamt kamen seit 1996 über 30,1 Millionen Euro zusammen. Für sein Engagement erhielt der Sender den UNESCO-Medienpreis und das DZI-Spendensiegel. Mit einem weihnachtlichen Weltrekord möchte RTL nun unter anderem das Zentrum für Essstörungen an der Berliner Charité und die S.O.S. Kinderdörfer unterstützen. Helfen kann jeder und dabei einem riesigen Weihnachtsbaum zu weihnachtlichem Glanz verhelfen.

Zehntausende Lichter befinden sich an dem RTL-ChariTree, einem Geschenk Norwegens an Berlin. Er steht vor dem Brandenburger Tor und seine Lichter können nur per SMS erleuchtet werden. Jede verschickte Kurzmitteilung bringt ein Licht an der riesigen Tanne zum strahlen. Das Ziel ist, den bisherigen Weltrekord von 77.800 erleuchteten Glühlampen zu übertreffen.

Um an dem Weihnachtsbaum ein Licht zu entzünden und damit Kindern in Not zu helfen, wird eine SMS (auf Wunsch mit einem Text und/oder dem eigenen Namen) an die Nummer 81190 gesendet. Diese Kurzwahl ist aus allen Mobilfunknetzen gültig. Der größte Teil der SMS-Kosten, nämlich 2,65 € von 2,99 €, wird dem guten Zweck zugeführt. Je mehr Menschen an den ChariTree eine SMS senden, desto mehr Lichter erstrahlen am Baum und umso mehr Kindern kann geholfen werden. Der Teilnehmer erhält eine Antwort auf sein Handy und sein in der SMS angegebener Name erscheint auf einem großen LED-Laufband an dem RTL-ChariTree. Der so erleuchteten Weihnachtsbaum ist live auf einer RTL-Internetseite zu sehen. An der Aktion kann noch bis Heiligabend teilgenommen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]