DSL-Anschlüsse und DSL-Tarife von Tiscali – Spar-Angebote gelten bis Ende März

tiscali

Für viele gehört der Internet-Anschluss bereits zum täglichen Leben, doch mit einem schnellen Internet-Zugang via DSL macht das Internet erst richtig Spaß. Ein üblicher DSL-Anschluss ist in drei DSL-Geschwindigkeiten erhältlich, angefangen von DSL 1000 mit einer maximalen Downloadrate von 1024 kbit/s über DSL 2000 bis hin zu DSL 3000 mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 3072 kbit/s im Download-Bereich. Die passenden Tarife für alle DSL-Geschwindigkeiten finden Nutzer unter anderem bei dem Anbieter Tiscali, der DSL-Anschlüsse inzwischen bereits als Resale, also als DSL-Anschluss aus dem eigenen Hause, anbietet. Dabei werden allerdings nach wie vor die Leitungen der Deutschen Telekom verwendet, auch ein Telefonanschluss von T-Com (T-Net oder T-ISDN) ist noch nötig, um einen Resale-DSL-Anschluss von einem anderen Unternehmen zu erhalten.

Kunden, bei denen bisher kein DSL-Anschluss vorhanden ist, die sich jedoch einen Breitband-Zugang wünschen, offeriert Tiscali seinen DSL-Anschluss als Resale-Angebot. In Verbindung mit einer Tiscali-DSL-Flatrate ist der Einstieg noch bis zum 31. März besonders günstig, denn für den Tiscali-DSL 1000-Anschluss mit der Tiscali-DSL-Flatrate DSL flat 1000 sowie für die Kombination aus DSL- und Internettelefonie-Flatrate DSL flat surf & phone fällt für die Bereitstellung bis Ende März lediglich einmalig 49,95 € statt 99,95 € an. Das ist eine Ersparnis von 50,- €. Auch bei der Bestellung des Tiscali-DSL 2000-Anschlusses in Verbindung mit der Tiscali-Flatrate DSL flat 2000 kann gespart werden. Tiscali erstattet bei diesem Angebot sogar die volle Bereitstellungsgebühr und der Kunde erhält einen WLAN-Router für 0,- €.

Kunden, die bereits über einen DSL-Anschluss der Deutschen Telekom verfügen, sich für einen DSL-Tarif von Tiscali entscheiden und dafür von ihrem bisherigen DSL-Provider wechseln möchten, können dabei erheblich sparen. Denn DSL-Wechsler, die ihren bisherigen DSL-Tarif kündigen und statt dessen in einem DSL-Tarif von Tiscali wechseln, erhalten von Tiscali 100,- € „Wechselguthaben„ und können damit in ihrem zukünftigen Tiscali-DSL-Tarif bis zu drei Monate kostenlos surfen. Dieses Angebot gilt bis zum 31. März für DSL-Wechsler, die innerhalb der letzten 3 Monate keine Tiscali-DSL-Kunden waren und eine DSL-Flatrate oder einen DSL-Volumentarif von Tiscali wählen. Das Guthaben in Höhe von 100,- € wird auf den künftigen Tiscali-DSL-Tarif angerechnet und ist drei Monate gültig.

Weitere Informationen

Was ist DSL?
DSL Preisvergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn − sechs =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern

Wichtiger Hinweis

Jahreszahl 2020 nicht abkürzen

Oftmals wird die abgekürzte Schreibweise wie 24.01.20 verwendet. In jedem Jahr ist diese gebräuchliche Schreibweise unproblematisch, außer in diesem Jahr. Diese Abkürzung kann durch Betrüger schnell ausgenutzt werden. […]

Online-Glücksspiel – Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Online-Glücksspiel

Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Ab Mitte 2021 soll der neue Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag in Kraft treten, auf den sich die Bundesländer am Wochenende geeinigt haben. In Zukunft soll Online-Zocken in Deutschland legal, aber überwacht sein. Die Überwachung soll von einer zentralen Glücksspielbehörde übernommen werden. […]

Versicherung

Versicherungsschutz

Die Wichtigkeit einer IT-Haftpflichtversicherung

Eine gute IT-Haftpflichtversicherung ist für jeden IT-Dienstleister und jedes IT-Unternehmen sehr wichtig. Durch die Versicherung können Risiken und Fehler, die während der Arbeit entstehen, abgedeckt werden. Im schlimmsten Fall kann eine solche Versicherung vor der Insolvenz bewahren. […]

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Windows Schwachstelle

Schnell Sicherheitsupdate durchführen

In den Microsoft-Betriebssystemen Windows 10 und Windows Server 2016/2019 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die dazu führen kann, dass Zertifikate, denen das Betriebssystem vertraut, von unbefugten Dritten nachgeahmt und missbraucht werden können. […]