Grenzenlos telefonieren – Neue Arcor-Tarifoption International-Flat

Grenzenlos telefonieren - Neue Arcor-Tarifoption International-Flat

Früher gab es den Telefonanschluss von der Deutschen Post und einen generell geltenden Tarif. Heute gibt es die Dt. Telekom, die analoge und ISDN-Anschlüsse mit einer Vielzahl Tarife und Tarifoptionen anbietet. Aber das ist nicht der einzige Anbieter für Festnetz-Anschlüsse, die auch die Basis für DSL-Anschlüsse sind. Da sind viele regionale Anbieter wie htp, Versatel und Alice, deren Produkte zwar oft vergleichsweise günstig, jedoch nur ortsbeschränkt verfügbar sind. Ein anderer Anbieter ist stärkerer Wettbewerber der Dt. Telekom, weil seine Festnetz- und DSL-Anschlüsse in weiten Bereichen Deutschlands erhältlich sind. Es geht um die ISDN- und DSL-Anschlüsse von Arcor.

Den ISDN-Anschluss von Arcor gibt es zur Zeit ohne Einrichtungsgebühr und für monatlich 19,95 €. Der enthaltene Arcor-Telefontarif kann durch Hinzubuchen der zahlreichen Tarifoptionen individuell an die Bedürfnisse seines Nutzers angepasst werden, Gespräche zwischen Arcor ISDN-Kunden sind generell kostenfrei. Für Kunden, die gerne und oft in das deutsche Festnetz oder in das Ausland telefonieren gibt es diverse Tarif-Optionen, die unbegrenztes Telefonieren ohne Gesprächsgebühren oder einfach nur noch günstigere Telefonate ermöglichen. Für keine dieser Tarifoptionen fällt eine Einrichtungsgebühr an, die Mindestvertragslaufzeit aller Tarifoptionen beträgt drei Monate. Die Vergünstigungen gelten nicht für Sonderrufnummern und sind nicht auf Datenverbindungen anwendbar.

Mit der Tarifoption Arcor weekend (zusätzliche Grundgebühr 6,95 €/Monat) sind Gespräche in dem deutschen Festnetz an Wochenenden, also Samstags, Sonntags und an bundeseinheitlichen Feiertagen, rund um die Uhr kostenlos. Und auch die übrigen Telefonate werden durch die Tarifoption weekend günstiger. Das selbe gilt für die Tarifoption Arcor telefon flat, mit der sogar an jedem Tag zu jeder Zeit ohne Gesprächsgebühren in dem deutschen Festnetz telefoniert werden kann. Diese Option kostet eine zusätzliche monatliche Grundgebühr in Höhe von 19,95 €, die sich auf 9,95 € pro Monat reduziert, wenn die Option in Verbindung mit Arcor DSL genutzt wird. Wenn der Kunde die Tarifoption telefon flat verwendet, kann das kostenfreie Telefonieren durch die Option Arcor euro flat (Aufpreis monatlich 6,95 €) auf die Festnetze von 12 Ländern, nämlich denen, in denen die Euro-Währung gilt und der Schweiz, ausgeweitet werden. Neben diesen und der Option Arcor International gibt es ab dem 01. Juni eine weitere Tarifoption von Arcor, die grenzenloses Telefonieren in das Ausland ermöglicht.

Mit der Arcor International-Flat kann zu einem Festpreis in das Festnetz von insgesamt 26 Ländern telefoniert werden. Darin sind die 14 aus der euro flat bekannten Länder Belgien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien sowie Schweiz und die 12 weiteren Länder Argentinien, Australien, Brasilien, China, Großbritannien, Japan, Kanada, Kroatien, Polen, Russische Föderation, Slowenien, Türkei, Ungarn und die USA enthalten. Die Arcor-Tarifoption International-Flat ist an einem Arcor ISDN-Anschluss mit der Option telefon flat erhältlich und kostet monatlich 19,95 € Aufpreis. Sie ist selbstverständlich auch zu einem DSL-Komplettpaket von Arcor erhältlich und eignet sich hervorragend für Kunden, die oft und viel mit Teilnehmern im Ausland telefonieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


11 − 9 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]

Urteil – mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Urteil

mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Mobilcom-debitel muss im Rahmen eines Gewinnabschöpfungsverfahrens 12,25 Millionen Euro an den Bundeshaushalt bezahlen. Grund hierfür ist der Unrechtsgewinn, den der Anbieter mit überhöhten Rücklastschriftpauschalen erzielt hat. Geklagt hatte der Deutsche Verbraucherschutzverband gegen den Mobilfunkanbieter. […]