Ärgerlich – Wertvolle Flasche Bier weit unter Wert versteigert

eBay

In dem Onlineauktionshaus eBay gibt es noch immer viele private Verkäufer. Manche geben sich mit der Produktbeschreibung ihres zu verkaufenden Artikels große Mühe, fotografieren und schildern ihn mit viel Sorgfalt. Andere machen es sich einfacher und fügen nur wenige Worte, vielleicht noch nicht einmal ein Bild des Artikels ein. Dementsprechend karg fällt dann oft der Erlös aus. Denn welcher Käufer interessiert sich schon für eine Auktion, wenn er noch nicht einmal weiß, was genau er da ersteigern soll. So passiert es nicht selten, dass eigentlich hochwertige Ware nicht oder weit unter dem tatsächlichen Preis verkauft wird, obwohl damit eigentlich ein viel höherer Preis hätte erzielt werden können.

Ein privater eBay-Verkäufer aus Massachussetts dürfte das nun schmerzhaft zu spüren bekommen haben. Er bot eine rund 150 Jahre alte Flasche Bier zum Verkauf dar. Sie war im Jahr 1852 speziell für eine Arktis-Expedition gebraut worden. Das Bier hatte einen erhöhten Alkoholgehalt, was den Gefrierpunkt verminderte und es haltbarer machte. Eine Flasche dieses Biers namens `Allsopp’s Arctic Ale´ sollte nun den Besitzer wechseln, doch mit der Beschreibung des Artikels gab sich der Verkäufer bei eBay wenig Mühe und auch den Namen des Bieres schrieb er falsch.

Dennoch erhielt der Verkäufer Gebote in Höhe von 304,- US-Dollar. Der Höchstbietende und somit der Käufer war ein Antiquitätenhändler, der die Flasche Bier alsbald wieder über eBay zum Verkauf anbot. Der Händler schrieb jedoch den Namen des Bieres richtig, erklärte die Geschichte des Bieres und schmückte sein Angebot mit vielen Fotos der Bierflasche. Für 503.300,- US-Dollar verkaufte er schließlich die Flasche Bier. Gut für den Händler, ärgerlich für den ursprünglichen Verkäufer. Wie sich der gefühlt hat, ist zwar nicht bekannt, jedoch zu erahnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn + 13 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr