BASE Web Edition – Handy-Flatrate für monatlich 10 Euro bis Ende Juni erhältlich

BASE Web Edition - Handy-Flatrate für monatlich 10 Euro bis Ende Juni erhältlich

Der Anbieter BASE ist eine der Discount-Marken des Mobilfunk-Netzbetreibers E-Plus. Die Marke legt ihren Schwerpunkt auf Flatrates für Telefonate von dem Handy. Zu der ehemals einzigen BASE-Handyflatrate sind inzwischen einige andere hinzugekommen. Angefangen von der kleinsten BASE Handyflat für 0-Cent-Telefonate in das deutsche Festnetz über die Handyflat, mit der auch ohne weitere Kosten in das E-Plus-Mobilfunknetz telefoniert werden kann, bis hin zu der Allround-Handyflat, die alle nationalen Telefonate einschließt, BASE bietet diverse Flatrates für Handytelefonate und übrigens auch eine für mobil surfen.

Für Telefonate von dem Handy in das deutsche Festnetz, zu anderen BASE-Kunden und in das restliche E-Plus-Mobilfunknetz bietet der Discounter derzeit ein nahezu unwiderstehliches Angebot an. Die Handy-Flatrate namens BASE Web Edition ist nur bis zum 30. Juni und nur online erhältlich. Für 10,- € pro Monat erhalten Interessenten die Flatrate mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und einer einmaligen Einrichtungsgebühr von 25,- €. Allerdings sind die übrigen innerdeutschen Telefonate mit 29 Cent pro Minute etwas teurer als in den anderen BASE-Tarifen, die minutengenaue Taktung (60/60) ist nicht besonders günstig und nationale SMS kosten mit 29 Cent pro Stück unverhältnismäßig viel. Wer aber insbesondere in das deutsche Festnetz und das E-Plus-Netz telefoniert, bekommt mit der begrenzt erhältlichen BASE Web Edition eine günstige Handy-Flatrate nach seinem Geschmack.

Weitere Informationen

BASE bestellen
Handyvertrag – Vergleich
Prepaid Tarife Vergleich
Handytarif – Tarifrechner
Handy Vertragsverlängerung – online

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf − zehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Stromzähler

Intelligente Stromzähler

BSI zieht Allgemeinverfügung zurück

Ca. 50 Unternehmen hatten gegen die Markterklärung über Einbau-Vorgaben des BSI geklagt. Nun hat die Behörde die Allgemeinverfügung zurückgenommen, wodurch eine Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Köln entfällt. […]