Internetpakete von Kabel Deutschland – Surfen mit doppelter DSL-Geschwindigkeit

Kabel Deutschland

Eigentlich gibt es keinen vernünftigen Grund dafür, dass die Produkte der Kabelnetzbetreiber noch nicht ihren Durchbruch erlebt haben. In den Kabelnetzen, die ehemals nur für die Übertragung der Fernseh- und Radiosignale verwendet wurden, ist seit deren Aufrüstung das viel besprochene Triple Play möglich. Der Kunde kann also auch über das Kabel telefonieren und surfen, mit hoher Bandbreite, viel Komfort und zum günstigen Preis.

In Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen befinden sich die Ausbaugebiete des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland. Ein Verfügbarkeitscheck auf der Internetseite von Kabel Deutschland lohnt sich also für Interessenten in diesen Bundesländern. Mit einem Kabelmodem samt Telefonadapter, das von dem Anbieter zur Verfügung gestellt wird, kann der Kunde wie gewohnt über seine Endgeräte surfen und telefonieren. Ein Festnetz-Telefonanschluss oder ein DSL-Anschluss ist nicht mehr nötig. Und auch ohne einen TV-Anschluss sind die Telekommunikationsprodukte von Kabel Deutschland erhältlich.

Die an einem Kabelanschluss erreichbare Bandbreite, also die Surfgeschwindigkeit, ist vergleichsweise hoch. Erst kürzlich meldete Kabel Deutschland seinen neuen Geschwindigkeitsrekord. (telespiegel-News vom 31.07.2008) In wenigen Tagen erhöht der Kabelnetztreiber die maximale Bandbreite in einem seiner Internetpakete auf bis zu 32 Mbit/s. Das ist eine genau doppelt so hohe Übertragungsgeschwindigkeit, wie sie theoretisch an einem DSL-Anschluss verfügbar ist.

Auch über eine neue Preisaktion informierte Kabel Deutschland. Die ohnehin vergleichsweise günstigen Preise des Kabel-Internet und -Telefonanschlusses werden ab dem 04. September für die ersten sechs Monate der Vertragslaufzeit um die Hälfte reduziert. Die Einrichtungsgebühr beträgt einmalig 9,90 €.

Zu den Paketen von Kabel Deutschland können diverse Optionen gebucht werden. So können die Gesprächspreis für Telefonate in das deutsche Festnetz gesenkt werden, falls nicht bereits eine Telefon-Flatrate inklusive ist, ebenso wie die Kosten für Anrufe in dem Ausland und auch für Telefonate mit nationalen Mobilfunkanschlüssen. Der Gesprächspreis in dieser sogenannten Best Mobile-Option wird für Neukunden künftig nur noch 11 Cent betragen. Alle neuen Preise und Preisaktionen gelten ab Donnerstag, dem 04. September 2008.

Weitere Informationen

Kabel Deutschland bestellen
Kabel Internet
Mobil surfen
DSL Alternativen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mobilfunk aus der Stratosphäre – Telekom testet fliegende Basisstationen

Mobilfunk aus der Stratosphäre

Telekom testet fliegende Basisstationen

Die Deutsche Telekom will das die Lücken des Mobilfunknetzes am Boden mit hochfliegenden Mobilfunkbasisstationen schließen. Erste Tests wurden Anfang Oktober gemeinsam mit dem britischen Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited in Bayern durchgeführt. […]

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max – Apple stellt seine neuen Modelle vor

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max

Apple stellt seine neuen Modelle vor

Apple hat am Dienstagabend die Modelle der iPhone-12-Familie vorgestellt. Zum ersten Mal gibt es vier verschiedene Geräte: das iPhone 12 Mini, das iPhone 12, das iPhone 12 Pro sowie das iPhone 12 Pro Max. Die ersten Smartphones können bereits ab morgen vorbestellt werden. […]

Drittanbieter-Leistungen – Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Drittanbieter-Leistungen

Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Obwohl seit Februar dieses Jahres neue Regelungen gelten, die Verbraucher vor ungewollten Leistungen von Drittanbietern schützen sollen, gehen immer noch zahlreiche Beschwerden bei der Stiftung Warentest ein. Es werden Grauzonen ausgenutzt, um weiterhin Geld mit Drittanbieter-Leistungen zu verdienen. […]

„Maxine“ – Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

„Maxine“

Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

Das US-amerikanische Unternehmen Nvidia hat die KI-Plattform „Maxine“ entwickelt. Diese ermöglicht ein besseres Videokonferenzerlebnis, da der Gegenüber stets das Gefühl hat direkt angeschaut zu werden. Zudem ist eine deutlich geringere Bandbreite nötig, als bei einem herkömmlichen Video-Telefonat. […]