Abgetaucht – Erotikchat endete mit Polizeieinsatz

Abgetaucht - Erotikchat endete mit Polizeieinsatz

Zwei Frauen, die eine aus Aachen, die andere aus Bayern, führten einen gemeinsamen Chat. Auf einer Internet-Kontaktbörse chatteten die beiden Frauen und hatten auch ihre Live-Kameras eingeschaltet. Ein feuchtfröhlicher Austausch von Lieblichkeiten via Bildschirm soll es gewesen sein. Doch irgendwann im Laufe dieses Chats tauchte die Frau in Bayern in ihrer Badewanne unter und verschwand dadurch aus dem Blickfeld der Kamera. Ihre Chatpartnerin in Aachen sorgte sich, weil sie nicht wusste, ob sich in der Badewanne Wasser befand und weil sie keine Lebenszeichen mehr aus Bayern erhielt. Die junge Frau entschloss sich, die Polizei zu alarmieren.

Mit einer Anschlussüberprüfung ermittelte die Polizei die Teilnehmerin in Bayern. Die dortige Polizei suchte die Frau auf und fand sie wohlbehalten vor. Wenig später erreichte die Nachricht aus Bayern die Kollegen in Aachen. Die Frau sei in ihrer Badewanne offenbar alkoholisiert eingeschlafen und den Umständen entsprechend wohlauf.

Quelle: Polizei Aachen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Telekom 5G-Hybrid-Tarif

Telekom 5G-Hybrid-Tarif

Schnelleres & ausfallsicheres Internet

Mit dem neuen 5G-Hybrid-Tarif der Telekom werden Festnetz und Mobilfunk gebündelt, um ein ausfallsicheres und schnelleres Internet zu ermöglichen. Die Hybridlösung kann auch zu den anderen MagentaZuhause-Tarifen hinzugebucht werden – teilweise sogar kostenlos. […]

Samsung

Das Samsung Galaxy S23

Neues Smartphone vermutlich deutlich teurer

Am 1. Februar stellt Samsung das Galaxy S23 vor. Bereits jetzt wird viel über die neuen Flaggschiffe spekuliert. Sicher scheint eine Preiserhöhung der Modelle, um mehr als 100 Euro zu sein. Bereits nach wenigen Monaten könnten Kunden jedoch ein Schnäppchen machen. […]