Tchibo Prepaidkarte – Zwei Jahre intern für 1 Cent pro Minute telefonieren und SMSsen

tchibo

In Deutschland gibt es mehr Mobilfunkanschlüsse als Einwohner. Viele Kunden nutzen sogar ausschließlich einen Mobilfunkanschluss und verzichten völlig auf ihren Festnetz-Telefonanschluss. (telespiegel-News vom 14.05.2009). Diese Tendenz hängt sicherlich insbesondere mit den gesunkenen Preisen für Handytelefonate zusammen. Rund 10 Cent pro Minute zahlen moderne Handynutzer innerhalb Deutschland pro Gesprächsminute. Viel weniger kostet es meistens, wenn der Gesprächspartner Kunde des selben Anbieters ist. Einen solchen Tarif mit Community-Funktion bietet unter anderem der Kaffeeröster Tchibo an. Der Tarif ist als Prepaidkarte oder als Handytarif mit monatlicher Rechnungszahlung erhältlich. Es fällt weder eine monatliche Grundgebühr noch ein Mindestumsatz an und es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Innerhalb Deutschlands kann mit dem Tchibo Handytarif für 15 Cent pro Minute telefoniert und SMS verschickt werden. Untereinander telefonieren Tchibo-Kunden für 5 Cent pro Minute. Doch wenn sie den Tarif jetzt bestellen, können sie in den nächsten zwei Jahren besonders viel sparen.

Für Familien, Freunde und andere Gruppen lohnt sich nämlich ein Blick auf die aktuelle Preisaktion von Tchibo. Bei einer Bestellung der Tchibo Prepaidkarte bis zum 15. Juni gelten zwei Jahre lang etwas andere Tarifbedingungen. Für einen Cent pro Minute können die Neukunden mit anderen Tchibo-Kunden telefonieren. Und auch für SMS untereinander gilt der Preis von einem Cent. Für alle übrigen Verbindungen und Dienste fällt der reguläre Preis an. Erst nach zwei Jahren werden wieder die üblichen Kosten des Handytarifs berechnet. Bis dahin haben die Neukunden für interne Verbindungen aber 80 Prozent der Geprächskosten und rund 93 Prozent der SMS-Kosten gespart.

Weitere Informationen

Handy Flatrate
Handyvertrag Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr