Handy fiel in den Gulli – Besitzer im Kanalschacht ertrunken

Handy rutschte in den Gullischacht

Das Leben hält manchmal grausame Überraschungen bereit. Doch nicht selten tragen Menschen zu ihrem eigenen Unglück bei, etwa durch unüberlegte Handlungen. Dass die persönliche Gesundheit wichtiger ist als ein technisches Gerät, ist zunächst einleuchtend. Doch geht es um das eigene Mobiltelefon, ist jegliche Vorsicht leicht vergessen.

Gestern Abend hat ein Mann in Innsbruck versehentlich sein Handy fallen lassen, das durch einen Gullideckel in den Abwasserkanal fiel. Offensichtlich hat der Mann daraufhin den gusseisernen Gullideckel angehoben und von dem Schacht entfernt, griff hinein und versuchte sein Handy zu erreichen. Vermutlich verlor er dabei das Gleichgewicht und rutschte kopfüber in den Gullischacht.

Es ist nahezu unmöglich, sich ohne fremde Hilfe aus einer solchen Lage zu befreien. Ein anderer Mann kam vorbei und bemerkte die Füße des Opfers, die rund 20 Zentimeter unterhalb der Oberfläche aus dem Schacht ragten. Er zog den bewusstlosen Mann aus dem 2,10 Meter tiefen und zu etwa 60 Zentimeter mit Wasser gefüllten Kanalschacht. Es kamen Feuerwehr, Polizei und Rettungssanitäter, der Mann wurde in ein Krankenhaus transportiert. Doch dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Er war bei dem Versuch sein Handy zu bergen in dem Kanalschacht ertrunken.

Weitere Informationen

Handy verloren oder gestohlen
Handy fällt ins Wasser – was tun? – Ratgeber
Prepaid Angebote

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sieben + 6 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kampf gegen graue Flecken – Telekom, Telefónica & Vodafone kooperieren

Kampf gegen graue Flecken

Telekom, Telefónica & Vodafone kooperieren

Die drei aktiven Netzbetreiber Telekom, Telefónica und Vodafone treiben den Kampf gegen sogenannte graue Flecken voran. Durch Network-Sharing soll die Mobilfunkversorgung insbesondere in ländlichen Gebieten Deutschlands wesentlich verbessert werden. […]

Anmeldung per FIDO2-Standard – gibt es bald keine Passwörter mehr?

Anmeldung per FIDO2-Standard

Gibt es bald keine Passwörter mehr?

Google, Microsoft und Apple wünschen sich eine Welt ganz ohne Passwörter. Hierzu wollen sie ein neues Anmeldeverfahren auf allen Geräten und Diensten einführen. Die Anmeldung soll in Zukunft durch den sogenannten FIDO2-Standard erfolgen und den Vorgang deutlich vereinfachen und sicherer gestalten. […]

Das Rotary Un-Smartphone – Ingenieurin entwickelt Handy mit Wählscheibe

Das Rotary Un-Smartphone

Ingenieurin entwickelt Handy mit Wählscheibe

Die Ingenieurin Justine Haupt hat ein Telefon mit Wählscheibe entwickelt, das sie selbst als Rotary Un-Smartphone bezeichnet. Das Gerät ist ein voll funktionsfähiges Telefon. Geeignet ist es für jeden, der sämtliche Smartphone-Funktionen nicht benötigt. […]

Telegram gibt Nutzerdaten weiter – BMI bestätigt Übermittlung ans BKA

Telegram gibt Nutzerdaten weiter

BMI bestätigt Übermittlung ans BKA

Das Bundesinnenministerium hat erstmals gegenüber dem NDR bestätigt, dass der Messenger-Dienst Telegram mehrere Nutzerdaten an das Bundeskriminalamt übermittelt hat. Dennoch wirbt der Messenger, der immer wieder in der Kritik steht, weiterhin damit, keine Nutzerdaten an Regierungen weiterzugeben. […]