118000 – Telefonauskunft vermittelt Gesprächspartner ohne Telefonbucheintrag

Telefonauskunft ohne Eintrag - 118000 startet Vermittlungsdienst

Viele Telefonanschluss-Inhaber haben sich dafür entschieden, ihre Rufnummer nicht in ein öffentliches Telefonverzeichnis eintragen zu lassen. Sie können dadurch weder in einem Telefonbuch noch mit einem Anruf bei der Telefonauskunft ausfindig gemacht werden. Nachteilig ist aber, dass auch Personen sie nicht finden, von denen sie eigentlich gefunden werden möchten.

Die sogenannten neuen Auskunftsdienste können dieses Problem lösen. Eine Änderung in dem Telekommunikationsgesetz haben sie möglich gemacht und die Bundesnetzagentur hat ihnen die Rufnummerngasse 11800x reserviert. Sie geben dem Interessenten keine Auskunft, sondern vermitteln auf Nachfrage telefonischen Kontakt zwischen Suchendem und Gesuchten. (telespiegel-News vom 03.11.2009) Der erste dieser Auskunftsdienste ist nun gestartet.

Die GoYellow Media AG, bereits Betreiber eines Online-Branchenbuchs und des Telefondienstes PeterZahlt, hat von der Bundesnetzagentur die Rufnummer 118000 zugeteilt bekommen, um darunter einen der neuen Auskunftsdienste anbieten zu können. Unter dieser Rufnummer können sich Personen bundesweit miteinander verbinden lassen, ohne dass die Gesprächspartner die Kontaktdaten des jeweils anderen erhalten. Die GoYellow nennt das treffend einen Verbindungsdienst.

Wer mag, kann auf der Webseite des Anbieters ein komplettes Profil hinterlegen, samt Festnetz- und Handynummer, Adresse und KFZ-Kennzeichen. Die Angerufenen zahlen nichts, wenn sie jemand über die 118000 erreicht. Anrufer zahlen für den Dienst 1,59 € für die ersten beiden Gesprächsminuten und 29 Cent je weitere Minute. Dieser Preis gilt für Anrufe aus dem deutschen Festnetz. Aus den Mobilfunknetzen fallen höhere Preise an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn − 11 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Neue WhatsApp-Funktion – ersehnte Bearbeitungs-Option bald verfügbar?

Neue WhatsApp-Funktion

Ersehnte Bearbeitungs-Option bald verfügbar?

WhatsApp bringt voraussichtlich bald eine neue Funktion, über die sich viele User sicherlich freuen. Eine Beta-Version gibt einen Hinweis darauf, dass es bald möglich sein soll, bereits versendete Nachrichten zu bearbeiten. Wann das neue Feature verfügbar ist, ist noch nicht bekannt. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden um mindestens 4 Millionen Euro betrogen

Cyberkriminalität

Bankkunden um mindestens 4 Millionen Euro betrogen

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Köln und der Staatsanwaltschaft Verden ist dem BKA heute ein Schlag gegen Cyberkriminelle gelungen. Die drei Beschuldigten sollen gemeinsam Bankkunden um insgesamt mindestens 4 Millionen Euro betrogen haben. Ihnen wird unter anderem Computersabotage in besonders schwerem Fall vorgeworfen. […]

Kaspersky warnt Android-User – trojanisierte Apps im Google Play Store

Kaspersky warnt Android-User

Trojanisierte Apps im Google Play Store

Kaspersky hat eine Sicherheitswarnung aufgrund einer schädlichen Kampagne im Google Play Store veröffentlicht. Mehr als 109 Apps sollen mit dem Harly-Trojaner infiziert sein, der ohne Wissen des Nutzers kostenpflichtige Abonnements abschließt. […]

Kampf gegen graue Flecken – Telekom, Telefónica & Vodafone kooperieren

Kampf gegen graue Flecken

Telekom, Telefónica & Vodafone kooperieren

Die drei aktiven Netzbetreiber Telekom, Telefónica und Vodafone treiben den Kampf gegen sogenannte graue Flecken voran. Durch Network-Sharing soll die Mobilfunkversorgung insbesondere in ländlichen Gebieten Deutschlands wesentlich verbessert werden. […]