Neuer Rekord – Datenübertragung per Glasfaser mit 10,2 Terabit pro Sekunde

Neuer Rekord in der Datenübertragung über Glasfaser

Zukünftig werden die Telekommunikationsnetze stetig mehr leisten müssen, denn der Datenverkehr steigt rasant an. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, müssen Techniken erforscht, weiterentwickelt, umgesetzt und Kapazitäten ausgebaut werden. Auch die Datenübertragung über Glasfasernetze wird künftig eine große Rolle spielen, denn die Glasfasertechnik ist trotz ihrer Beschränkungen besonders leistungsfähig. Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, das sich mit der Entwicklung von mobilen und festen Breitband-Kommunikationsnetzen und Multimedia-Systemen befasst, wird der Öffentlichkeit morgen (10. März) auf der Optical Fiber Communications Conference einen neuen Rekord präsentieren. In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dänemark ist es dem Institut gelungen, über eine Glasfaserstrecke von 29 Kilometern Länge eine serielle Datenrate von 10,2 Terabit pro Sekunde zu erreichen. Das entspricht der Datenmenge von 240 DVDs pro Sekunde und ist nach Angaben des Instituts ein neuere Weltrekord.

Der neue Rekord basiere auf zwei Neuerungen, erklärt das Fraunhofer HHI. Die Pulswiederholungsrate sei erhöht worden, indem die Lichtblitze, die der Datenübertragung dienen, schneller (alle 800 Femtosekunden) und mit geringerer Impulsdauer (mit 300 Femtosekunden) erfolgen. Die Daten können so schneller übertragen werden. Auch die Dichte der übertragenen Informationen pro Lichtblitz wurde erhöht. Durch die Neuerungen ergibt sich eine etwa vier Mal schnellere serielle Datenübertragung über Glasfasernetze als sie bisher nachweislich möglich war.

Weitere Informationen

DSL Ratgeber
DSL Techniken
DSL Flatrate Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


11 − drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Die aktuellen O2-Tarif-Angebote – hier können Selbständige sparen

Die aktuellen O2-Tarif-Angebote

Hier können Selbständige sparen

Aktuell sparen Selbständige bei den O2 HomeSpot-Tarifen die Anschlussgebühr in Höhe von 69,99 Euro. Zusätzlich gibt es auch bei den Mobilfunk-Tarifen aktuell attraktive Angebote für Selbständige, die bis einschließlich 6. September 2022 gültig sind. […]

Gerichtsurteil

Urteil

Rückforderungsanspruch gegen Online-Glücksspielanbieter

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass der Rückforderungsanspruch eines Klägers gegen einen Online-Glücksspielanbieter mit Sitz in Malta gerechtfertigt ist. Der Kläger hatte zuvor mehr als 61 000 Euro in dem Online-Casino verloren. Dieses besitzt jedoch keine Lizenz für das entsprechende Bundesland. […]

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren – diese Roaming-Fallen gibt es

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren

Diese Roaming-Fallen gibt es

Im EU-Ausland profitieren Verbraucher von „Roam like at Home“. Es gibt jedoch Ausnahmen, bei denen dennoch Roaming-Gebühren anfallen können. Auch außerhalb der EU, auf dem Schiff oder in einem Flugzeug kann es sehr schnell sehr teuer werden. Verbraucher sollten daher einige Roaming-Fallen kennen. […]