Deutsche Telekommunikationszentrale – Datenabgleichformular als Betrugsmasche

verbraucherzentrale-hessen

Die Betroffenen erhalten einen Brief mit einem Schreiben und einem Überweisungsformular. In dem „Datenabgleichformular„ genannten Anschreiben werden die Empfänger von einer angeblichen Deutschen Telekommunikationszentrale aufgefordert, 94,30 € auf ein Konto bei der Deutschen Skatbank, der Direktbank der VR-Bank Altenburger Land eG., zu überweisen. Würde das Geld nicht innerhalb von zehn Tagen überwiesen, entfalle die Registergültigkeit der Rufnummer des Empfängers. Die Angeschriebenen könnten vermuten, wenn sie nicht zahlen, werde ihnen ihre Telefonnummer entzogen und der Telefonanschluss gesperrt.

Mit dem abgebildeten Wappen und durch Angabe eines Aktenzeichens und einer Rechnungsnummer wirkt das Schreiben zwar amtlich. Tatsächlich handelt es sich bei dem Absender, der new Connect Zweigniederlassung der Deutschen Telekommunikationszentrale Ltd., aber um ein Unternehmen mit Geschäftsadresse in Berlin, das erst im Dezember letzten Jahres in das Handelsregister eingetragen wurde und von der anzunehmen ist, dass es sich um keine seriöse Firma handelt. Es sei „lediglich um eine neue Masche, mit der Verbrauchern das Geld aus der Tasche gezogen werden soll„, formuliert es die Verbraucherzentrale Hessen. Sie rät den Empfängern, eine solche unberechtigte Forderung zu ignorieren.

Weitere Informationen

Ratgeber Festnetz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
WhatsApp und Co. – Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

WhatsApp und Co.

Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

Bei zahlreichen iPhone Nutzern lassen sich beliebte Apps wie WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. momentan nicht mehr öffnen. Eine Fehlermeldung erscheint. Apple arbeitet bereits an einem Update, um das Problem zu beheben. Bis dahin können iPhone-Nutzer das Problem selbst lösen. […]

Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]