Bei Fehlkauf Geld zurück – Auch Apple iOS Apps automatisiert zurückgeben

Bei Fehlkauf Geld zurück - Auch Apple iOS Apps automatisiert zurückgeben

Den meisten Smartphone-Nutzern ist die Situation sicherlich bekannt. In dem Google Play Store oder Apples App Store fiel die Wahl auf eine App. Die Bewertungen waren positiv, die Vorschau sah gut aus, also wird die App gekauft, heruntergeladen und installiert. Aber schon nach kurzer Zeit steht fest, dass die App ein Fehlkauf war. Schon immer können Apps aus Google Play Store (ehemals Android Market) automatisiert zurückgegeben werden. Der Kauf wird dann storniert und der Kaufpreis erstattet. Zunächst hatten die Nutzer dafür 24 Stunden Zeit, inzwischen sind es nur noch 15 Minuten. Um einen App-Kauf zu stornieren, öffnen Android-Nutzer den Play Store, rufen die Rubrik „Meine Apps„ auf, wählen dort die entsprechende App aus und tippen auf „Erstatten„.

Für Nutzer eines iPhones oder iPads war die Rückgabe einer App bisher nicht so unkompliziert. Sie mussten sich mit den Mitarbeitern von Apples iTunes App Store in Verbindung setzen, wenn sie einen Kauf stornieren lassen wollten. Nun gibt es auch für iOS-Nutzer eine automatische Rückgabemöglichkeit. Dafür verwenden Nutzer den neuen Service „Problem melden„. Dort können nicht nur Apps, sondern auch von Apple gekaufte Musik, Filme, TV-.Sendungen und Bücher ausgewählt werden. Durch einen Klick auf den „Problem melden„-Button öffnet sich ein Menü, über das ein Rückgabegrund ausgewählt werden kann. Nach erfahrungsgemäß wenigen Minuten ist die Rückgabe der App abgewickelt, die Bestätigung schickt Apple per Email. Die Rückgabe einer iOS-App ist bis zu 90 Tage möglich.

Weitere Informationen
App Ratgeber und Tipps
Smartphone Ratgeber
Smartphone als Navigationsgerät
Smartphone Antivirus Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Unerlaubte Telefonwerbung

Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Immer wieder wurden Verbraucher durch Mitarbeiters dieses Call-Centers belästigst. Jetzt hat die Bundesnetzagentur gegen das Call-Center KiKxxl GmbH wegen unerlaubter Werbeanrufe eine Geldbuße in Höhe von 260.000 Euro verhängt. […]