Urteil – Anbieter muss über SIM-Lock und Netlock eines Mobiltelefons informieren

Urteil

Mobiltelefone, die von Mobilfunkanbietern in Verbindung mit einem Mobilfunktarif verkauft werden, sind häufig mit einem SIM-Lock oder einem Netlock ausgestattet. Ein SIM-Lock ist eine technische Sperre, durch die das Mobiltelefon an die Nutzung mit dieser einen SIM-Karte gebunden ist. Andere SIM-Karten als die mit dem Telefon vergebene können nicht verwendet werden. Der Netlock beschränkt die Nutzung des Telefons auf ein Mobilfunknetz. Zwar können andere SIM-Karten verwendet werden, jedoch nur wenn sie in dem selben Mobilfunknetz (Telekom, Vodafone, E-Plus, o2) funken. Diese technischen Sperren können im Allgemeinen gegen eine nicht unerhebliche Gebühr beziehungsweise nach zwei Jahren kostenlos entfernt werden. Die Wettbewerbszentrale hatte mangels einer außergerichtlichen Einigung gegen einen Telekommunikationsanbieter geklagt. Der Anbieter bot ein Smartphone (iPhone 5) in Verbindung mit diversen Tarifen an. Darüber, dass das Mobiltelefon mit einem SIM-Lock ausgestattet ist, informierte der Anbieter künftige Kunden allerdings erst und ausschließlich in dem letzten Schritt des Bestellvorgang. Informationen über den Netlock waren nur in den FAQ zu finden. Außerdem gab es keine Informationen darüber, ob und wann die Sperren entfernt werden können.

Die Wettbewerbszentrale hielt die Werbung für irreführend und verlangte eine einstweilige Verfügung. Es fehle an Informationen über ein wesentliches, kaufentscheidenes Merkmal des Angebots. Der Gebrauch des Geräts werde durch die technischen Sperren erheblich eingeschränkt. Auch seien die Informationen über eine mögliche Entsperrung für die Preiswürdigkeit des Angebots wesentlich. Das Landgericht Bonn folgte dieser Auffassung. Der Anbieter erkannte diese Entscheidung als endgültige Regelung an. Damit wurde das Verfahren abgeschlossen.

Landgericht Bonn, Aktz. 11 O 39/12 vom 01.10.2012

Weitere Informationen

Handy Vertragsverlängerung
SIM-Lock – Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn − zwölf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
eSIM-Swapping – die Betrugsmasche mit der festverbauten eSIM-Karte

eSIM-Swapping

Die Betrugsmasche mit der festverbauten eSIM-Karte

Die Zentralstelle Cybercrime Bayern hat durch intensive Ermittlungen bereits zahlreiche Fälle von eSIM-Swapping vereitelt. Beim eSIM-Swapping eignen sich Cyberkriminelle fremde Bankdaten an, wodurch sie einen Zugang zu den Bankkonten erhalten. Ein 33-jähriger muss sich nun vor Gericht verantworten. […]

Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern

Wichtiger Hinweis

Jahreszahl 2020 nicht abkürzen

Oftmals wird die abgekürzte Schreibweise wie 24.01.20 verwendet. In jedem Jahr ist diese gebräuchliche Schreibweise unproblematisch, außer in diesem Jahr. Diese Abkürzung kann durch Betrüger schnell ausgenutzt werden. […]

Online-Glücksspiel – Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Online-Glücksspiel

Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Ab Mitte 2021 soll der neue Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag in Kraft treten, auf den sich die Bundesländer am Wochenende geeinigt haben. In Zukunft soll Online-Zocken in Deutschland legal, aber überwacht sein. Die Überwachung soll von einer zentralen Glücksspielbehörde übernommen werden. […]

Versicherung

Versicherungsschutz

Die Wichtigkeit einer IT-Haftpflichtversicherung

Eine gute IT-Haftpflichtversicherung ist für jeden IT-Dienstleister und jedes IT-Unternehmen sehr wichtig. Durch die Versicherung können Risiken und Fehler, die während der Arbeit entstehen, abgedeckt werden. Im schlimmsten Fall kann eine solche Versicherung vor der Insolvenz bewahren. […]