Urteil – Anbieter muss über SIM-Lock und Netlock eines Mobiltelefons informieren

Urteil

Mobiltelefone, die von Mobilfunkanbietern in Verbindung mit einem Mobilfunktarif verkauft werden, sind häufig mit einem SIM-Lock oder einem Netlock ausgestattet. Ein SIM-Lock ist eine technische Sperre, durch die das Mobiltelefon an die Nutzung mit dieser einen SIM-Karte gebunden ist. Andere SIM-Karten als die mit dem Telefon vergebene können nicht verwendet werden. Der Netlock beschränkt die Nutzung des Telefons auf ein Mobilfunknetz. Zwar können andere SIM-Karten verwendet werden, jedoch nur wenn sie in dem selben Mobilfunknetz (Telekom, Vodafone, E-Plus, o2) funken. Diese technischen Sperren können im Allgemeinen gegen eine nicht unerhebliche Gebühr beziehungsweise nach zwei Jahren kostenlos entfernt werden. Die Wettbewerbszentrale hatte mangels einer außergerichtlichen Einigung gegen einen Telekommunikationsanbieter geklagt. Der Anbieter bot ein Smartphone (iPhone 5) in Verbindung mit diversen Tarifen an. Darüber, dass das Mobiltelefon mit einem SIM-Lock ausgestattet ist, informierte der Anbieter künftige Kunden allerdings erst und ausschließlich in dem letzten Schritt des Bestellvorgang. Informationen über den Netlock waren nur in den FAQ zu finden. Außerdem gab es keine Informationen darüber, ob und wann die Sperren entfernt werden können.

Die Wettbewerbszentrale hielt die Werbung für irreführend und verlangte eine einstweilige Verfügung. Es fehle an Informationen über ein wesentliches, kaufentscheidenes Merkmal des Angebots. Der Gebrauch des Geräts werde durch die technischen Sperren erheblich eingeschränkt. Auch seien die Informationen über eine mögliche Entsperrung für die Preiswürdigkeit des Angebots wesentlich. Das Landgericht Bonn folgte dieser Auffassung. Der Anbieter erkannte diese Entscheidung als endgültige Regelung an. Damit wurde das Verfahren abgeschlossen.

Landgericht Bonn, Aktz. 11 O 39/12 vom 01.10.2012

Weitere Informationen

Handy Vertragsverlängerung
SIM-Lock – Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf + 14 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]

Adobe Flash Player – Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Adobe Flash Player

Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Vor drei Jahren wurde das Ende des Adobe Flash Players angekündigt. Am 31. Dezember dieses Jahres ist nun endgültig Schluss. Ab dem Jahr 2021 kann die Software nicht mehr verwendet werden. Die Entwickler empfehlen Nutzern den Flash Player bereits vor diesem Datum rückstandlos zu deinstallieren. […]