Milliarden-Deal – Yahoo kauft Blogging-Dienst Tumblr

Geld

Die Blogging-Plattform Tumblr wurde 2007 von dem nun 26-jährigen David Karp zusammen mit Marco Arment gegründet. Auf der Plattform können selbsterstellte und fremde Inhalte, unter anderem Texte und Bilder, Links, Videos und Audio-Dateien in einem Blog veröffentlicht werden. Tumblr hat vorwiegend junge Nutzer. Zur Zeit verzeichnet der Dienst mehr als 100 Millionen Blogs. Es ist das zur Zeit am schnellsten wachsende Netzwerk im Internet. Schon vor der Bestätigung durch Yahoo wiesen Gerüchte darauf hin, dass der Blogging-Dienst von dem Internetkonzern gekauft werden soll. In einem Yahoo Tumblr-Blog bestätigte die Yahoo-Chefin und ehemaligen Google-Managerin Marissa Mayer den Kauf für 1,1 Milliarden Dollar. Man werde es „nicht versauen„, verspricht sie. Tumblr soll als eigenständige Firma innerhalb des Yahoo-Konzerns weiterbestehen. Auch bleibt David Karp der Chef von Tumblr. Ebenso wird das Team bestehen bleiben und die bisherigen Zukunftspläne werden weiter verfolgt, heißt es in dem Eintrag.

Der Preis der Übernahme der Blogging-Plattform entspricht einem Fünftel der Bar-Bestände und der verkäuflichen Wertpapiere von Yahoo. Zwar werden Yahoos Internetdienste noch immer von zahlreichen Usern verwendet, der Umsatz stagniert aber. Insbesondere bei den jüngeren Internetnutzern ist Yahoo weniger beliebt. Mit dem Kauf von Tumblr sichert sich Yahoo eine Plattform, die vorwiegenden von Nutzern zwischen 13 und 22 Jahren verwendet wird. Die gemeinsame Suche beider Unternehmen „Möglichkeiten für Werbung zu schaffen„ ist also vermutlich nicht das vorrangige Ziel des Internetriesen. Vielmehr ist es denkbar, dass Yahoo den Anschluss an die sozialen Medien nicht verlieren möchte und deshalb eine solche große Summe investiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


siebzehn + 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
WhatsApp und Co. – Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

WhatsApp und Co.

Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

Bei zahlreichen iPhone Nutzern lassen sich beliebte Apps wie WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. momentan nicht mehr öffnen. Eine Fehlermeldung erscheint. Apple arbeitet bereits an einem Update, um das Problem zu beheben. Bis dahin können iPhone-Nutzer das Problem selbst lösen. […]

Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]

Test – 12 Programme für Videotelefonie im Vergleich

Test

12 Programme für Videotelefonie im Vergleich

Die Stiftung Warentest hat 12 verschiedene Videochat-Programme getestet. Am besten haben die beiden Dienste von Microsoft Teams Basic und Skype abgeschnitten. Auffallend ist, dass fast alle der getesteten Videochat-Programme erhebliche Mängel in ihren Datenschutzerklärungen aufweisen. […]