Durchschnittlich 60 Stunden pro Jahr – Öfter Mobilfunk und seltener Festnetz

Durchschnittlich 60 Stunden pro Jahr - Öfter Mobilfunk und seltener Festnetz

Telefonate gehören zu unserem Alltag. Das Nutzerverhalten hat sich in den letzten Jahrzehnten jedoch ständig geändert. Telefonzellen gehören kaum noch zum Straßenbild und die Verbraucher telefonieren immer mehr mit dem Mobiltelefon. Günstige Preise und hohe Verfügbarkeit machen es möglich. Die Daten der Bundesnetzagentur machen deutlich, dass dieser Trend anhält, aber die Nutzer nicht insgesamt mehr telefonieren als noch vor einigen Jahren. Durchschnittlich telefonieren die Deutschen jährlich 60 Stunden. Innerhalb eines Jahres sank jedoch die Gesamtzahl der Telefonminuten um etwa ein Prozent auf 288 Milliarden Minuten. Bei allen der in der Mitteilung der Bitkom veröffentlichten Zahlen handelt es sich um Angaben über abgehende Telefonate, unabhängig davon zu welchem Verbindungsziel.

Noch immer ist das Festnetz das meist genutzte Telefonnetz in Deutschland. Rund 60 Prozent der Anrufe erfolgen von einem Festnetzanschluss aus. Jedoch sind 178 Milliarden Telefonminuten rund 3 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2012 sank die Anzahl der Telefonanschlüsse im Festnetz von 38 Millionen auf 37,7 Millionen. Immer mehr Kunden telefonieren mit einem IP-basierten Telefonanschluss statt mit einem klassischen Analog- oder ISDN-Telefonanschluss.

Die nahezu restlichen 40 Prozent der Telefonate erfolgen über die deutschen Mobilfunknetze, im Jahr 2008 waren das lediglich 30 Prozent. Die Anzahl der Gesprächsminuten aus den Mobilfunknetzen stieg innerhalb eines Jahres um etwa 2,5 Prozent auf 110 Milliarden Gesprächsminuten. Derzeit sind in Deutschland etwa 113 Millionen Mobilfunkverträge aktiv. Laut dem Ergebnis einer Umfrage der Bitkom verfügen derzeit 87 Prozent aller Einwohner Deutschlands ab 14 Jahren über mindestens ein Mobiltelefon.

Weitere Informationen
Unterschiede zwischen klassischem und IP-basiertem Telefonanschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]