Durchschnittlich 60 Stunden pro Jahr – Öfter Mobilfunk und seltener Festnetz

Durchschnittlich 60 Stunden pro Jahr - Öfter Mobilfunk und seltener Festnetz

Telefonate gehören zu unserem Alltag. Das Nutzerverhalten hat sich in den letzten Jahrzehnten jedoch ständig geändert. Telefonzellen gehören kaum noch zum Straßenbild und die Verbraucher telefonieren immer mehr mit dem Mobiltelefon. Günstige Preise und hohe Verfügbarkeit machen es möglich. Die Daten der Bundesnetzagentur machen deutlich, dass dieser Trend anhält, aber die Nutzer nicht insgesamt mehr telefonieren als noch vor einigen Jahren. Durchschnittlich telefonieren die Deutschen jährlich 60 Stunden. Innerhalb eines Jahres sank jedoch die Gesamtzahl der Telefonminuten um etwa ein Prozent auf 288 Milliarden Minuten. Bei allen der in der Mitteilung der Bitkom veröffentlichten Zahlen handelt es sich um Angaben über abgehende Telefonate, unabhängig davon zu welchem Verbindungsziel.

Noch immer ist das Festnetz das meist genutzte Telefonnetz in Deutschland. Rund 60 Prozent der Anrufe erfolgen von einem Festnetzanschluss aus. Jedoch sind 178 Milliarden Telefonminuten rund 3 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2012 sank die Anzahl der Telefonanschlüsse im Festnetz von 38 Millionen auf 37,7 Millionen. Immer mehr Kunden telefonieren mit einem IP-basierten Telefonanschluss statt mit einem klassischen Analog- oder ISDN-Telefonanschluss.

Die nahezu restlichen 40 Prozent der Telefonate erfolgen über die deutschen Mobilfunknetze, im Jahr 2008 waren das lediglich 30 Prozent. Die Anzahl der Gesprächsminuten aus den Mobilfunknetzen stieg innerhalb eines Jahres um etwa 2,5 Prozent auf 110 Milliarden Gesprächsminuten. Derzeit sind in Deutschland etwa 113 Millionen Mobilfunkverträge aktiv. Laut dem Ergebnis einer Umfrage der Bitkom verfügen derzeit 87 Prozent aller Einwohner Deutschlands ab 14 Jahren über mindestens ein Mobiltelefon.

Weitere Informationen
Unterschiede zwischen klassischem und IP-basiertem Telefonanschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nachhaltige Optionen – Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Nachhaltige Optionen

Google-Maps zeigt Alternativen zum Autofahren

Der Tech-Riese Google will die Nutzer seiner Maps-App zur Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteln animieren. Hierzu werden zahlreiche Änderungen im Routenplaner vorgenommen. Mit dem neuen Feature sollen leichter umweltbewusste Entscheidungen getroffen werden können. […]

Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]