USB 3.1 C – Anschluss mit Datenraten von bis zu 10 GBit/s

USB 3.1 C - Anschluss mit Datenraten von bis zu 10 GBit/s

USB (Universal Serial Bus) ist ein Anschluss für Computer und technische Geräte, der in den letzten zwei Jahrzehnten zum Standard geworden ist. Es gibt kaum ein Gerät, was sich nicht über einen USB-Anschluss an Endgeräten befestigen lässt: Drucker, Ladegeräte, externe Festplatten, Scanner, Kameras usw. Der Chiphersteller Intel hat auf einer Entwicklertagung einen neuen Prototyp vorgestellt. Dieser soll vor allem in Mobilfunkgeräte und Tablets integriert werden. Der technische Name des Anschlusses: USB 3.1 Typ C.

Der Anschluss USB 3.1 Typ C soll nach und nach von den Herstellern integriert und über neue Endgeräte den Kunden erreichen. Diese müssen sich auf typische Probleme wie nicht mehr anschließbare Zusatzgeräte einstellen. Aber dafür soll der Anschluss nach und nach alte Schnittstellen ersetzen und mit seinen Vorteilen punkten. Die nach außen wichtigste Änderung ist die Größe. Der USB 3.1 C ist deutlich kleiner als ein normaler USB-Anschluss. Die Öffnung der Buchse misst nur 2,5 x 8,3 mm. Das ist aber nicht der einzige Punkt. Denn anders als bei bisherigen Anschlusssteckern ist es gleichgültig, wie herum der Nutzer den Stecker in die Buchse steckt. Allerdings ist diese Idee weder innovativ noch neu, denn bei Klinkensteckern ist diese Verarbeitung Standard und auch Apple hat mit seinem Lightning-Stecker bereits einen Anschluss kreiert, der verkehrt herum eingestöpselt werden kann.

Seine wahren Vorteile entfaltet der USB 3.1 Typ C erst bei der Datenübertragung. Denn gegenüber den bisherigen USB-Schnittstellen soll der Typ C Geschwindigkeiten von bis zu 10 GBit/s schaffen. Das wäre eine Verdoppelung der bisherigen Datenhöchstmenge. Zugleich haben die Entwickler angekündigt, dass der neue USB-Typ kompatibel mit USB 3.0 sein soll und auch USB Power Delivery unterstützt. Offen ist hingegen, welche Spannung der neue USB-Anschluss nutzt.

Mehr Informationen

Hardware – Gewährleistung und Garantie
Netzwerk / LAN
WLAN – kabellos surfen
Repeater – Reichweite im Netzwerk erhöhen
Powerline – Das Netzwerk über die Stromleitung
Internet Speed Test

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


18 − 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Die aktuellen O2-Tarif-Angebote – hier können Selbständige sparen

Die aktuellen O2-Tarif-Angebote

Hier können Selbständige sparen

Aktuell sparen Selbständige bei den O2 HomeSpot-Tarifen die Anschlussgebühr in Höhe von 69,99 Euro. Zusätzlich gibt es auch bei den Mobilfunk-Tarifen aktuell attraktive Angebote für Selbständige, die bis einschließlich 6. September 2022 gültig sind. […]

Gerichtsurteil

Urteil

Rückforderungsanspruch gegen Online-Glücksspielanbieter

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass der Rückforderungsanspruch eines Klägers gegen einen Online-Glücksspielanbieter mit Sitz in Malta gerechtfertigt ist. Der Kläger hatte zuvor mehr als 61 000 Euro in dem Online-Casino verloren. Dieses besitzt jedoch keine Lizenz für das entsprechende Bundesland. […]

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren – diese Roaming-Fallen gibt es

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren

Diese Roaming-Fallen gibt es

Im EU-Ausland profitieren Verbraucher von „Roam like at Home“. Es gibt jedoch Ausnahmen, bei denen dennoch Roaming-Gebühren anfallen können. Auch außerhalb der EU, auf dem Schiff oder in einem Flugzeug kann es sehr schnell sehr teuer werden. Verbraucher sollten daher einige Roaming-Fallen kennen. […]