Premium-Smartphone – Sony kündigt Xperia XZ an

Auf der Ausstellung Mobile World Congress in Barcelona hat Sony seine neuen Smartphones vorgestellt. Mit dem Xperia XZ Premium greift das Unternehmen sogar Apples iPhone und Samsungs Galaxy S an. Das 4K-HDR-Gerät überzeugt durch erstklassige Technik, eine sehr gute Ausstattung und als Bonbon mit einer extremen Zeitlupenfunktion.

Sony Xperia ZZ Premium – Kampf den Platzhirschen

Mit dem Xperia XZ Premium könnte es Sony tatsächlich gelingen, Apple und Samsung Marktanteile abzugraben. Es wird allerdings erst im Juni 2017 für rund 750 Euro unverbindliche Preisempfehlung in den Handel kommen. Dennoch stellt Sony das Gerät in Barcelona bereits der Fachwelt vor. Das 5,5″ große 4K-HDR-Display (mit 2160 x 3840 Pixel) fügt sich harmonisch in das metallisch-glänzende Design ein. Im Inneren des nicht einmal 200 Gramm schweren Smartphones treibt der Qualcomm Snapdragon 835 als 64bit-Octa-Core-Prozessor samt 4 GB RAM die Funktionalität an. Als Speicherplatz stehen 64 GB sowie ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 256 GB zur Verfügung. Der Akku hält bei normalem Benutzen angeblich zwei Tage und fasst 3.230 mAh.

Xperia XZ -Kamera mit Zeitlupenfunktion

Besonders bemerkenswert ist die Kamera des Smartphones. Die 19 Megapixel sind dabei nicht einmal entscheidend. Denn zwei Funktionen bieten echten Mehrwert und machen das Xperia XZ Premium interessant. Zum einen kommt neben einem Dreifachsensor und einem extrem starken Bildstabilisator die Motion-Eye-Technologie zum Einsatz. Diese gleicht unerwartete Bewegungen aus und sorgt für gestochen scharfe Fotos. Zum anderen ist die Videofunktion in der Lage, extreme Zeitlupen aufzunehmen. Mit 960 Bildern pro Sekunde liefert die Kamera nicht nur sehr detaillierte Videos, sondern kann diese als Superzeitlupe langsam ablaufen lassen. Die Frontkamera bietet 13 Megapixel und soll für optimale Selfies und ähnliche Aufnahmen sorgen.

Sony: Weitere Xperia kommen

Neben dem Xperia XZ Premium veröffentlicht Sony das Xperia XZs, den kleinen Bruder des neuen Flaggschiffs. Es ist etwas kleiner, hat nur 32 GB Speicher, einen etwas kleineren Prozessor sowie einen kleineren Akku. Die übrigen Funktionen sind weitgehend identisch. Der Preis: 649 Euro.

Neu sind auch zwei Xperia XA1. Im mittleren Preissegment bietet Sony damit Alternativen mit ordentlicher Ausstattung. Das Xperia XA1 (ab Mitte April) punktet mit einer soliden Kamera und einem Assistenzsystem. Als XA1 Ultra (am Mai) ist es noch etwas besser ausgestattet. Die Preise liegen bei 279 Euro bzw. 379 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrug

Router-Hacking – extreme finanzielle Schäden verhindert

Router-Hacking kann jeden treffen. Die Bundesnetzagentur als zuständige Behörde hat bereits in den ersten drei Januarwochen 2019 eine Reihe von Maßnahmen gegen konkrete Rufnummernbetreiber und Call-by-Call-Anbieter ergriff... mehr
whatsapp

WhatsApp – Verbreitung von Nachrichten wird eingeschränkt

WhatsApp wird die Weiterleitung von Nachrichten für alle User stark beschränken. Die neueste Version des beliebten Messengers erlaubt ab sofort nur noch eine Weiterleitung an maximal 5 Kontakte, statt wie bisher an bis zu 2... mehr
Phishing

Passworthack – 773 Millionen Accountdaten veröffentlicht

Eine riesige Datenmenge von 773 Millionen Zugangsdaten aus E-Mail-Adresse und Passwort - auch aus Deutschland - ist veröffentlicht worden. Alle Internetnutzer sollten ihre Accountdaten prüfen und bei Bedarf neue Passwörter... mehr
Vor den Kopf schlagen

Beschluss – Gigabit-Leitungen in Gebäuden sind zu drosseln

Die Frequenzen von Vectoring-Leitungen in Gebäuden sind nach Meinung der Bundesnetzagentur zu schützen. Dadurch müssen Glasfaseranbieter ihre leistungsstarken Leitungen jedoch drosseln. Der Bundesverband Breko protestiert ... mehr
falle

„Handyvertrags-Agenten“ – Polizei warnt vor Betrüger-Masche

Die Kriminalpolizei warnt vor der Betrüger-Masche „Handyvertrags-Agenten“. Den Opfern wird eine Provision versprochen, wenn sie einen Mobilfunkvertrag abschließen und den Tätern das Smartphone aushändigen. Tatsächlic... mehr
facebook

Facebook – Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook erhebt massenhaft Daten über Plugins, die auf fremden Webseiten installiert sind. Das sieht das Bundeskartellamt als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung an und fordert das Unternehmen auf, dieses zu unterlas... mehr