Google Kalender weltweit ausgefallen – Millionen Nutzer sind betroffen

google kalender 404

Nutzer, die momentan auf die Webseite des Google Kalenders oder auf die entsprechende App zugreifen möchten, sehen lediglich eine Fehlermeldung oder einen Kalender mit leeren Spalten.

Nutzer können nicht auf Termine zugreifen

Die weltweite Störung des Google Kalenders hat zur Folge, dass Millionen Nutzer momentan nicht auf ihre Termine zugreifen können. Es wird berichtet, dass einige Nutzer durch den Ausfall bereits Termine verpasst haben. Probleme gibt es sowohl mit dem Aufrufen der Webseite als auch mit der Kalender-App. Einige Nutzer können die App zwar noch öffnen, jedoch keine neuen Einträge vornehmen. Die meisten Meldungen über Störungen stammen laut der Webseite Downdetector.com aus Europa, den USA, Südamerika und Japan. Aber auch Nutzer aus Australien melden Probleme mit dem Google Dienst. Die Grafiken auf der Webseite zeigen hierbei jedoch lediglich die Fehlermeldungen an, die bei Downdetector.com eingegangen sind.

Weitere Informationen sollen in Kürze folgen

Mittlerweile hat der Google-Konzern bestätigt, dass es Probleme im Service-Dashboard gebe. Den Beginn der weltweiten Störung gibt das US-amerikanische Unternehmen mit 16:22 Uhr am 18. Juni 2019 an. Bisher ist allerdings nicht bekannt, wann der Google Kalender voraussichtlich wieder zur Verfügung steht. Der Google-Konzern gibt an, dass in Kürze neue Informationen folgen. Die Ursache für die Störung ist aktuell noch unklar und wird gerade untersucht.

Update 19.35 Uhr

Laut Google ist die Störung beseitigt:

The problem with Google Calendar should be resolved. We apologize for the inconvenience and thank you for your patience and continued support. Please rest assured that system reliability is a top priority at Google, and we are making continuous improvements to make our systems better.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn − vierzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
VATM und Telekom – ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

VATM und Telekom

Ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

Die Bundesnetzagentur will durch den Druck der EU-Kommission die Grundlage für Call-by-Call und Preselection aufheben. VATM und Telekom wollen nun gemeinsam eine Lösung für die weitere Nutzung der Sparvorwahlen in Deutschland finden. […]

Handy-Abofallen durch Werbebanner – so schützen sich Verbraucher

Handy-Abofallen durch Werbebanner

So schützen sich Verbraucher

Verbraucher finden immer wieder unbekannte Posten auf ihrer Handyrechnung. Die ungewollten Abo-Fallen lauern meist hinter Werbebannern oder Buttons, so dass die Betroffenen zunächst keinerlei Kenntnis über den Abschluss des Abonnements haben. […]

Lokale 5G-Frequenzen – Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Lokale 5G-Frequenzen

Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Die lokalen und regionalen Netzbetreiber stehen in den Startlöchern. BREKO fordert, dass die Vergabe durch die Bundesnetzagentur für die lokale Nutzung der 5G-Frequenzen zeitnah startet. Die Frequenzbereiche 3,7 bis 3,8 sowie 26 GHz sind für lokale Anwendungen reserviert. […]

Unerlaubte Telefonwerbung – Bußgeld gegen Vodafone Kabel Deutschland

Unerlaubte Telefonwerbung

Bußgeld gegen Vodafone Kabel Deutschland

Wegen unerlaubter Werbeanrufe hat die Bundesnetzagentur ein Bußgeld gegen die Vodafone Kabel Deutschland GmbH verhängt. Die Netzagentur ermittelte, dass zahlreiche Kunden ohne die erforderliche Einwilligung durch Anrufe zu einer Vertragsverlängerung oder ähnlichem aufgefordert wurden. […]