Android 12 – Google stellt sein neues, farbenfrohes Betriebssystem vor

Android12 Beta

Knapp zwei Stunden dauerte die Auftaktveranstaltung der Entwicklerkonferenz Google I/O 2021, die live gestreamt wurde. CEO Sundar Pichai und andere Manager des Tech-Riesen stellten unter anderem das neue Betriebssystem Android 12 vor, welches die größte optische Überarbeitung seit Jahren bringen soll. Neben dem neuen Design sind die Künstliche Intelligenz, die Sicherheit sowie die Privatsphäre weitere Schwerpunkte.

Welche Neuerungen bringt Android 12?

Nach Angaben des Unternehmens wird Android mittlerweile auf drei Milliarden Geräten weltweit aktiv genutzt. Nun soll das Betriebssystem nach langer Zeit endlich ein neues Aussehen bekommen, dass sich individuell an den User anpassen kann. „Material You“ heißt das Design, mit welchem das optische Erscheinungsbild und einige Features der Benutzeroberfläche elementar erneuert werden sollen. So sollen Nutzer Farbe und Widgets selbst festlegen können. Hierbei kann die Software beispielsweise die dominanten Farben aus dem Hintergrundbild erkennen und als Systemfarbe festlegen. Grundsätzlich sind die Farben nicht mehr fest vorgegeben, sondern können sich in einem gewissen Rahmen dynamisch verändern. Auch eine Anpassung der Farben an die Tageszeit soll möglich sein. Dieses individuelle Design ist automatisch auf die anderen Geräte des Users übertragbar, da es an den Google-Account gebunden ist. Zusätzlich sollen die Animationen fließender sein, wodurch sich das gesamte System organischer anfühlt. Wurden zum Beispiel alle Benachrichtigungen auf dem Lockscreen gelesen, erscheint die Uhrzeit automatisch größer. Durch dieses Feature soll zeitgleich der Akku des Geräts geschont werden. Google gibt an die Prozessorlast des Systems deutlich gesenkt zu haben.

Wie verbessert Android 12 die Privatsphäre?

  • das Privacy-Dashboard zeigt an, welche Apps zu welchem Zeitpunkt welche Daten verwendet haben à App-Berechtigungen sind schneller erreichbar
  • ein grüner Lichtpunkt rechts oben am Bildschirm signalisiert, wenn eine App auf die Kamera oder das Mikrofon des Smartphones zugreift
  • es gibt die Möglichkeit Apps, die Ortsdaten verwenden, den Zugriff nur auf eine ungefähre Position zu erlauben
  • einzelne Ordner können in der Foto-App mit einem Passwortschutz eingerichtet werden
  • es lässt sich einstellen, dass die Suchanfragen-Historie der letzten 15 Minuten gelöscht wird

Weitere Neuheiten des Betriebssystems

Darüber hinaus ist die Schnellzugriffsleiste neugestaltet und enthält auch Felder für Google Play und die Smart-Home-Steuerung. Das Zusammenspiel mit anderen Google-Systemen und – Produkten soll bei Android 12 erleichtert werden. Mit wenigen Fingertipps sollen zum Beispiel Fotos die mit dem Smartphone aufgenommen wurden, auf Chromebooks übertragen werden können. Vorgestellt wurde auch das neue Sprachmodell LamDa (Language Model for Dialogue Applications), das Unterhaltungen mit Personen führen kann. Die Antworten werden hierbei von dem Programm auf Basis vorhandener Informationen erzeugt.

Ab wann ist das Betriebssystem verfügbar?

Die Beta-1-Version ist ab sofort beispielsweise für Geräte von Google oder Xiaomi verfügbar. Eine Beta-Version enthält allerdings auch Fehler, welche zu einem Datenverlust führen können. Aus diesem Grund sollten zuvor alle persönlichen Daten gesichert werden. Das fertige Betriebssystem Android 12 wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres erscheinen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]

Nach fast 30 Jahren – Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Nach fast 30 Jahren

Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Im Dezember dieses Jahres endet die Ära des Auskunftsdienstes der Deutschen Telekom. Der klassische Service, der bereits nicht mehr zeitgemäß ist, wird nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt. Um entsprechende Anliegen und Fragen zu klären, wird heutzutage auf Suchmaschinen zurückgegriffen. […]

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung – schnelles Internet in der U-Bahn

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung

Schnelles Internet in der U-Bahn

Alle U-Bahn-Strecken deutschlandweit sind jetzt mit LTE-Netz versorgt. Denn der jahrelang verzögerte LTE-Ausbau in der Berliner Bahn wurde jetzt fertiggestellt. Kunden haben nun in allen U-Bahnen deutschlandweit schnelles Internet – der 5G-Ausbau ist bereits geplant. […]