Neue Windows 11-Funktion – Reparaturmöglichkeit ohne Datenverluste

Neue Windows 11-Funktion - Reparaturmöglichkeit ohne Datenverluste

Windows 11-Nutzer dürfen sich in Zukunft auf eine wesentlich verbesserte Reparatur-Funktion des Betriebssystems freuen. Diese ermöglicht eine Neuinstallation ganz ohne Datenverlust – wodurch viel Zeit und Nerven eingespart werden können.

Was bietet das neue Windows 11-Feature?

Die neue Funktion, die bereits jetzt von Insidern in der Windows 11 Insider Prieview Build 25905 getestet werden kann, ermöglicht eine Reparatur ohne den Verlust von Daten oder Einstellungen. Und auch die Anwendungen bleiben erhalten, sodass eine erneute Installation nach der Reparatur des Betriebssystems nicht notwendig ist. Der Gedanke hinter dem verbesserten Feature ist, dass das Windows-Gerät auf dem aktuellsten Stand gehalten werden kann und die Probleme, die hierbei entstehen, schnell und einfach gelöst werden können. Denn gelegentlich können bei den monatlichen Updates Komplikationen auftreten. Die Option der Neuinstallation ohne Datenverlust läuft über die Windows-Update-Funktion. Zu finden ist das Reparatur-Feature im Bereich „Systeme“ in den Einstellungen. Im Bereich „Probleme mittels Windows Update lösen“ wird der Zusatz „Reparaturversion“ ergänzt. Benutzer müssen diesem Reiter folgen: „System, Recovery“ („System, Wiederherstellung“) à „Fix problems using Windows Update“ à „Reinstall now“. Beschrieben wird die verbesserte Funktion mit den Worten „Stellt Ihre derzeitige Windowsversion wieder her (Apps, Dateien und Einstellungen bleiben erhalten)“.

Wann wird die neue Reparatur-Funktion zur Verfügung stehen?

Die optimierte Reparaturmöglichkeit bietet eine optimale Alternative zu einer vollständigen Neuinstallation des Windows-Betriebssystems. Denn hierbei müssen die gesamte Software neu konfiguriert, alle Einstellungen neu vorgenommen und alle Anwendungen neu installiert werden. Für Benutzer bedeutet das neue Feature daher eine enorme Zeitersparnis. Aber auch die Nerven der User werden dank der neuen Option geschont, da es zu keinem Verlust von Daten oder essenziellen Einstellungen kommt. Wann genau Windows 11-Nutzer jedoch in den Genuss dieser Möglichkeit kommen, ist bisher noch nicht bekannt. Es wäre denkbar, dass das Feature bereits mit dem diesjährigen Herbst-Update für Windows 11 kommt.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Ratgeber - Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Ratgeber

Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Balkonkraftwerke sind inzwischen bereits in den Prospekten von Supermärkten angekommen. Solche Mini-Solaranlagen oder Plug-In-Photovoltaikanlagen, sind im Endeffekt kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell dafür konzipiert sind, auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten von Privathaushalten genutzt zu werden. […]

Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]