Oniro OS – Quelloffenes Betriebssystem kommt auf das Volla Phone X23

Oniro OS – quelloffenes Betriebssystem kommt auf das Volla Phone X23

Die internationale Zusammenarbeit zwischen der Eclipse Foundation, dem unabhängigen deutschen Smartphone-Hersteller Volla Systeme GmbH und namhaften Partnern wie Huawei stärkt die Open-Source-Community. Mit dem Oniro OS ist aus der Kooperation ein frei verfügbares und unabhängiges Betriebssystem für Europa entstanden, das Sicherheit und Innovation vereint.

Was steckt hinter Oniro OS auf dem Volla Phone X23?

Aktuell wird an der grundlegenden Portierung des quelloffenen Betriebssystems auf dem Volla Phone X23 gearbeitet. Bei dem quelloffenen Multi-Kernel-Betriebssystem handelt es sich um die europäische Version von Open Harmony von Huawei. Weitere beteiligte Unternehmen sind außerdem Linaro, Software Mansion, Array, Futurwei, Typefox und NEO Techpark. Dank der Unterstützung durch diese etablierten Unternehmen war es möglich, durch die Bündelung der Expertise und Ressourcen Oniro OS zu entwickeln. Das Volla Phone X23 des unabhängigen deutschen Smartphone-Herstellers zeichnet sich durch seinen besonders leistungsfähigen Gaming-Prozessor G99 von Mediatek aus. Die Volla System GmbH bringt bei der internationalen Zusammenarbeit die Erfahrung bei der Portierung von Betriebssystemen auf verschiedene Smartphone-Modelle mit ein. Das Betriebssystem Oniro OS baut auf einem Mainline Linux Kernel auf. Auch Android ist ein Linux-Betriebssystem, bei dem allerdings der Kern des Systems – der sogenannte Kernel – verändert wurde. Da die Hersteller der Chipsets (beispielsweise Mediatek oder Qualcomm) Gerätetreiber bauen, die nicht direkt vom Linux Kernel verwendet werden können, hat dies zur Folge, dass Smartphone-Hersteller das Betriebssystem auf jedes neue Handymodell neu anpassen müssen. Dies ist natürlich mit einem enormen Aufwand verbunden. Und genau hier wird angesetzt: Der quelloffene Gerätetreiber mit Linux Kernel ermöglicht eine deutlich effizientere Portierung des Betriebssystems auf ein Smartphone.

Welche Vorteile bietet das quelloffene Betriebssystem?

Ein wesentlicher Vorzug des frei verfügbaren und unabhängigen Multi-Kernel-Betriebssystems ist, dass es auf allen Geräteklassen eingesetzt werden kann. Konkret bedeutet dies, dass Oniro OS sowohl bei Smartphones und Smartwatches als auch bei Tablets und Smart-TVs und sogar bei Entertainment-Systemen in Autos und im Internet der Dinge (IoT) eingesetzt werden kann. Auch die Entwickler-Community dürfte einige Vorteile daraus ziehen. Unter anderem eine höhere Transparenz und bessere Überprüfbarkeit. Ferner ermöglicht Oniro OS die Erhöhung der Cybersicherheit sowie die Beschleunigung von Innovation. Denn insbesondere für Industrielösungen wie zum Beispiel die Steuerung von Rollstühlen oder mobile Kassensysteme bietet die vollumfängliche Open-Source-Lizenz eine hohe Einsetzbarkeit. Durch die Beteiligung von einem starken und etablierten Partner wie Huawei dürften in Zukunft Chipset-Hersteller dazu animiert werden, ebenfalls diesen Weg zu gehen. Ein ebenfalls nicht zu verachtender Vorteil, der sich aus der Kombination einer Linux-Basis und einer vergleichsweise günstigen Standard-Hardware ergibt, sind zum einen eine hohe Wirtschaftlichkeit und zum anderen eine schnelle Umsetzung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
„Vanilla Ice Cream“ – Android 15: Fokus auf Sicherheit & Datenschutz

„Vanilla Ice Cream“

Android 15: Fokus auf Sicherheit & Datenschutz

Bei der neuesten Android-Betriebssystem-Version setzt Google den Fokus vor allem auf die Datensicherheit der Nutzer und den Diebstahlschutz. „Vanilla Ice Cream“ bringt neben „Theft Protection“ und „Private Space“ außerdem Funktionen, die die Barrierefreiheit verbessern, sowie eine längere Akkulaufzeit. […]

„SolarPLUS“-Programm - auch 800 Watt-Anlagen sind jetzt förderfähig

„SolarPLUS“-Programm

Auch 800 Watt-Anlagen sind jetzt förderfähig

Wer eine Photovoltaik-Balkonanlage installieren will, kann jetzt auch für Geräte mit 800 Watt einen Zuschuss von bis zu 500 Euro erhalten. Denn der Berliner Senat hat die Förderrichtlinien des „SolarPLUS“-Programms angepasst. Mit dem Programm will Berlin das Ziel erreichen, Solarhauptstadt zu werden. […]

Mobilfunkausfälle – diese Entschädigung steht den Verbrauchern zu

Mobilfunkausfälle

Diese Entschädigung steht den Verbrauchern zu

Nach dem Blackout im 1&1-Netz, der über mehrere Tage andauerte, haben die Kunden verschiedener Anbieter einen Anspruch auf Entschädigung. Verbraucher sollten sich genau informieren, um nicht mit zu geringen Beträgen abgespeist zu werden. Die Verbraucherzentralen stellen einen Musterbrief bereit. […]