Äakus Surf25 Select Plus – Mögliche Alternative zu den XXL-Tarifen der Dt. Telekom

Äakus Surf25 Select Plus

Mit den XXL-Tarifen der Dt. Telekom sonntags und an bundeseinheitlichen Feiertagen kostenlos zu surfen, wird nur noch mit Verträgen möglich sein, die bis zum 30.09.2003 abgeschlossen werden. Frühestens zum 15. Oktober wird Äakus den Spezialtarif Surf25 Select Plus starten. Damit möchte das Unternehmen seinen Kunden das kostenlose Surfen und Telefonieren an Sonn- und Feiertagen ermöglichen. Die Einwahl erfolgt nicht über Ortseinwahlnummern, sondern über eine 0190-Nummer.

Für den Tarif fällt eine Grundgebühr in Höhe von 7,70 € an und es wird ein Mindestumsatz von 22,30 € gefordert, der alle direkt über die Äakus AG abgerechneten Telefon- und Onlineminuten dieses Tarifs umfasst. Internetverbindungen außerhalb der Sonn- und Feiertage kosten 1,59 Cent pro Minute. Verbindungen über eine Ortseinwahlnummer berechnet Äakus an Sonn- und Feiertagen mit 45 Cent pro Minute. Hinzu kommt eine Einrichtungsgebühr in noch unbekannter Höhe.

Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen jedoch, dass ein solches Angebot nicht von Dauer ist und sicherlich bald wieder eingestellt werden muss. Die Einrichtungsgebühr hat der Kunde dann verloren.

Weitere Informationen

Internet-by-Call

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


siebzehn − 6 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mobilfunk Netzausbau – „Graue Flecken“ durch Kooperation schließen

Mobilfunk Netzausbau

„Graue Flecken“ durch Kooperation schließen

In Zukunft wollen die drei Netzbetreiber in Deutschland kooperieren, um eine bessere Versorgung mit mobilem Breitband zu erreichen. In Gebieten, in denen ein Anbieter über kein Netz verfügt, dürfen Kunden künftig das Netz der anderen Anbieter mitnutzen. […]

Signal-Messenger – WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Signal-Messenger

WhatsApp-Alternative knackt 50 Millionen-User-Marke

Immer mehr Personen greifen auf die sichere WhatsApp-Alternative Signal zurück. Nun wurde im Google-Play-Store die 50 Millionen-Nutzer-Marke geknackt. Die zunehmende Beliebtheit des Dienstes könnte unter anderem mit den geplanten neuen Datenschutzrichtlinien von WhatsApp in Zusammenhang stehen. […]

Deutscher Bundestag

E-Commerce

Neue Gesetze zur Stärkung des Verbraucherschutzes

Das Bundeskabinett hat einen neuen Gesetzentwurf beschlossen, der die Verbraucherrechte stärken soll. Beispielsweise müssen Software-Updates künftig über den „maßgeblichen Nutzungszeitraum“ bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen Unternehmen zu einer „wesentlichen Hinweispflicht“ verpflichtet werden. […]