Stimmabgabe per Telefon – Fernsehsender verdienen Millionen

Stimmabgabe per Telefon - Fernsehsender verdienen Millionen

„Wie heißt die abgebildete Schauspielerin?„, Was halten Sie von der Hundesteuer?„, „Gewinnen Sie, indem Sie uns folgende Frage beantworten…„, solche oder ähnliche Aufforderungen hören Fernsehzuschauer immer öfter. Gewinnspiele und Abstimmungen per Telefon sind insbesondere für Privatsender zu einer alternativen Einnahmequelle geworden. Die interaktive Stimmabgabe, etwa über 0190- oder 01379-Rufnummer kostet jedoch oft mehr als 50 Cent pro Einheit (noch teurer ist ein Anruf vom Handy!) und die Sender erreichen mit den Anrufen der Zuschauer Millionenumsätze. Der Münchner Privatsender „Neun Live„ finanziert sich ausschließliche von den Anrufen seiner Zuschauer. Die telefonische Teilnahme an einer Quizsendung kostet die Anrufer 49 Cent je Telefoneinheit. Im vergangenen Jahr hat der Sender nach eigenen Angaben mit 130 Millionen gebührenpflichtigen Anrufen 60 Millionen € Umsatz gemacht, der Gewinn beträgt 15 Millionen €.

Mit Gewinnspielen, SMS TV Chats. Abstimmungen und Kandidaten-Hotlines verdienen Privatsender wie RTL und Sat.1 ebenfalls große Summen. „Es handelt sich um ein florierendes Geschäft und dieser Markt wächst.„, sagte eine Sprecherin von RTL New Media und verwies auf die Tatsache, dass ein Anruf für den Zuschauer billiger sei als eine Postkarte.

Auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, die sich im Gegensatz zu den privaten Sendern über Gebühren finanzieren, haben den Trend erkannt. Sie bieten Abstimmungen, Gewinnhotlines und Faxabrufe, die zwischen 12 und 62 Cent kosten. Wie hoch der Gewinn sei, könne man nicht sagen, teilte ein ARD-Sprecher mit. Mit dem Geld werde der Aufwand gedeckt und Überschüsse kämen dem Programm zugute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Das Google Pixel 8a – Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das Google Pixel 8a

Updates bis 2031 für neues Mittelklasse-Smartphone

Das neue Google Pixel 8a bietet das beste Kamerasystem aus der Mittelklasse und kann in vielen Punkten mit dem Flaggschiffmodell mithalten. Mit einem Preis von beinahe 550 Euro ist das Smartphone jedoch nicht gerade günstig. Wer allerdings mit dem Kauf etwas wartet, könnte einiges sparen. […]

Betrugsmasche – Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Betrugsmasche

Vorsicht bei Zahlung per PayPal „Freunde & Familie“

Aktuell ist eine neue, perfide Betrugsmasche im Umlauf. Die Täter machen sich dabei die Option „Freunde & Familie“ des beliebten Online-Bezahldienstes PayPal zunutze. Da durch das Vorgehen der Täter der Käuferschutz für den Betroffenen nicht greift, ist das Geld verloren. […]

Endlos surfen – das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

Endlos surfen

Das sind die neuen Prepaid-Tarife bei O2

O2 hat neue Tarife im Portfolio. Die neuen Prepaid-Tarife bieten mehr Datenvolumen für eine niedrigere Gebühr. So kann bereits mit dem kleinsten Tarif für weniger als zehn Euro pro vier Wochen fast „endlos gesurft“ werden. Dies ist durch die „Weitersurfgarantie“ möglich. […]

Nach fast 30 Jahren – Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Nach fast 30 Jahren

Telekom stellt den bekannten „11833“-Service ein

Im Dezember dieses Jahres endet die Ära des Auskunftsdienstes der Deutschen Telekom. Der klassische Service, der bereits nicht mehr zeitgemäß ist, wird nur noch von sehr wenigen Menschen genutzt. Um entsprechende Anliegen und Fragen zu klären, wird heutzutage auf Suchmaschinen zurückgegriffen. […]

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung – schnelles Internet in der U-Bahn

Fast hundertprozentige Highspeed-Abdeckung

Schnelles Internet in der U-Bahn

Alle U-Bahn-Strecken deutschlandweit sind jetzt mit LTE-Netz versorgt. Denn der jahrelang verzögerte LTE-Ausbau in der Berliner Bahn wurde jetzt fertiggestellt. Kunden haben nun in allen U-Bahnen deutschlandweit schnelles Internet – der 5G-Ausbau ist bereits geplant. […]