Internettelephonie mit der FRITZ!Box Fon – Update von AVM erweitert Leistungen

Internettelephonie mit der FRITZ!Box Fon - Update von AVM erweitert Leistungen

Bei der FRITZ!Box Fon handelt es sich um eine komplette Internet– und Festnetz-Telefonanlage auf Basis eines DSL-Modems. An ihr können analoge Telefone angeschlossen werden, sodass der Computer während eines Telefonats über den Internetanschluss ausgeschaltet bleiben kann. Besitzer einer solchen FRITZ!Box Fon und einer FRITZ!Box Fon WLAN können ab dem 24. Dezember ein kostenloses Update für dieses Gerät herunterladen. Der Hersteller AVM ermöglicht durch das Update neue Leistungsmerkmale und optimalere Nutzung der Internettelephonie. Internet-Surfer, die einen DSL-Volumentarif verwenden, erreichen durch die Installation des Updates Einsparungen der genutzten Datenmenge von bis zu 40 Prozent, verspricht das Unternehmen. Die Sprachqualität erreicht durch unterschiedliche Verfahren höhere Qualität und es werden auch bei einem Anschluss mit geringen DSL-Upload (Datenstrom in das Internet) mehrere gleichzeitige Gespräche ermöglicht.

Neben Einsparungen und höherer Telephonie-Qualität bietet die FRITZ!Box Fon nach dem Update auch mehr Komfort. Zum Beispiel erfasst eine Anrufliste einkommenden und abgehenden Verbindungen mit Datum, Uhrzeit, Rufnummer, Nebenstelle und Dauer. Die FRITZ!Box Fon ist dann auch fähig, aus dem ISDN-Bereich bekannte Leistungsmerkmale wie Rufnummernunterdrückung (CLIR) und Halten (Hold) zu unterstützen. Mit der Rufumleitung können ankommende Gespräche auf einen anderen Anschluss weitergeleitet werden. Und die Durchwahlfunktion (Callthrough) ermöglicht die Verwendung des günstigen Internettelephonie (VoIP)-Tarifs beispielsweise auch mit dem Handy. Die Durchwahlfunktion ermöglicht auch, die FRITZ!Box Fon an eine Telefonanlage anzuschließen, sodass mit allen an der Anlage verbunden Geräten über das Internet telefoniert werden kann. Außerdem können mit der durch das Update erweiterten FRITZ!Box Fon bis zu 10 Rufnummern (SIP-Accounts) genutzt werden, das war bisher nur Nutzern eines ISDN-Anschlusses möglich. Der Hersteller plant, im neuen Jahr weitere Features zu der AVM DSL Hardware anzubieten.

Weitere Informationen

Internettelefonie – Anbieter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Schwachstelle in NetUSB-Kernel – weltweit Millionen Router betroffen

Schwachstelle in NetUSB-Kernel

Weltweit Millionen Router betroffen

Sicherheitsforscher haben eine massive Schwachstelle in einer Gerätekomponente entdeckt, die in zahlreichen Routern weltweit verbaut ist. Cyberkriminelle können diese Schwachstelle ausnutzen und Schadsoftware einschleusen. Ein Update sollte umgehend installiert werden. […]

Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]