xxl-surfen weiterhin kostenlos – letztmalige Verlängerung bis zum 31. März 2004

xxl-surfen weiterhin kostenlos - letztmalige Verlängerung bis zum 31. März 2004

Bisher konnten Telefonkunden von T-Com, die einen der alten xxl-sunday Tarife gebucht haben, an Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen über Ortseinwahlnummern kostenlos im Internet surfen.
Kunden der xxl-weekend Tarife von T-Com war hingegen diese Möglichkeit verwehrt, da in den Geschäftsbedingungen diese Lücke bereits zur Einführung dieser Tarife geschlossen wurde. Jetzt hat T-Com angekündigt, dass diese AGB-Lücke auch in den xxl-sunday Tarife geschlossen wird. Ab dem 1. April 2005 werden Datenverbindungen über Ortseinwahlnummern durch T-Com den Kunden in Rechnung gestellt.

Die Abrechnung erfolgt mittels der sogenannten Blacklist, auf der alle bekannten Ortseinwahlnummer zur Einwahl in das Internet verzeichnet sind. Für eine Internetverbindung über diese Einwahlnummern wird den Kunden der Preis für ein Orts- oder Ferngespräch in Rechnung gestellt.

Zum gleichen Zeitpunkt wird für Kunden, welche die analoge Variante T-Net xxl sunday nutzen, der Aufpreis auf 7,61 € statt bisher 9,99 Euro gegenüber den T-Net Standard reduziert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]