Call-by-Call und Preselection über 01033 – T-Com stellt Produkte ein

Telekom

Soll ein Telefonanschluss installiert werden, haben Interessenten die Wahl zwischen diversen Anbietern. Neben den Festnetz-Anschlüssen der Deutschen Telekom gibt es die Alternative, zum Beispiel Arcor oder einen lokalen Stadtnetzbetreiber mit der Einrichtung zu beauftragen. Verfügt der Kunde über einen Festnetz-Anschluss eines solchen alternativen Netzbetreibers, konnte er bisher in einigen Fällen dennoch das Telefonnetz von T-Com nutzen. Dafür müsste lediglich die Netzkennzahl von T-Com (Call-by-Call-Vorwahl 01033) Call-by-Call als Vor-Vorwahl. Bei den so zustande gekommenen Verbindungen fallen die Gesprächspreise des T-Net-Tarifs von der Deutschen Telekom an. Ab dem 01. Juli wird es diese Möglichkeit für Kunden alternativer Netzbetreiber nicht mehr geben.

Ab diesem Zeitpunkt kann das Telefonnetz von T-Com nicht mehr verwendet werden, wenn der Telefonanschluss nicht von vornherein von der Deutschen Telekom geschaltet wurde. Weil die meisten alternativen Netzbetreiber die Nutzung von Call-by-Call und Preselection jedoch generell nicht ermöglichen, sind von dieser Änderung nicht viele Kunden betroffen. Die bestehenden Kundenverhältnisse werden von T-Com zum 01. Juli 2005 gekündigt, die betroffenen Kunden werden in der nächsten Zeit von T-Com über die Einstellung der Produkte informiert.

Weitere Informationen

1&1 Tarife
Alice Tarife

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn − sechs =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]

Adobe Flash Player – Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Adobe Flash Player

Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Vor drei Jahren wurde das Ende des Adobe Flash Players angekündigt. Am 31. Dezember dieses Jahres ist nun endgültig Schluss. Ab dem Jahr 2021 kann die Software nicht mehr verwendet werden. Die Entwickler empfehlen Nutzern den Flash Player bereits vor diesem Datum rückstandlos zu deinstallieren. […]